Craniomandibuläre Dysfunktionen

  • Schlifffacetten eines 31-jährigen Patienten mit CMD-Problematik.

     

Wie erkenne ich als Praktiker craniomandibuläre Dysfunktionen?

Craniomandibuläre Dysfunktionen sind Fehlfunktionen im Bereich des Kauapparats, die auf ein gestörtes Zusammenspiel von Muskulatur, Zähnen und Kiefergelenken zurückzuführen sind. Dies macht sich in einer Vielzahl von Symptomen und auch in deren Kombinationen bemerkbar. Typische Symptome sind z. B. nicht altersgerechte Abrasionen der Zähne und Schmerzen in der Kaumuskulatur und im Kopfbereich. Die Ätioloogie der CMD ist bisher immer noch nicht vollständig geklärt und wird derzeit kontrovers diskutiert. Viele Faktoren fördern die CMD, wobei eine multifaktiorielle Genese wahrscheinlich ist.

Fachzeitschriften Zahnmedizin

Neuerscheinungen

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Aktuelles aus Ihrem Fachgebiet: Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.