• Erosionen

     

Differenzialdiagnosen von Erosionen

Zur Klasse der nicht kariesbedingten Zahnhartsubstanzdefekte oder nicht kariösen Verschleißformen gehören Erosionen, Abrasionen – inklusive der Sonderform Demastikation –, Attritionen sowie der keilförmige Defekt. Während Erosionen durch den Einfluss von Säuren, also chemisch bedingt sind, sind die anderen Formen mechanisch induziert.

Die Therapie bei nicht kariesbedingten Zahnhartsubstanzverlusten ist primär kausal ausgerichtet, da der Verschleiß nicht weiter voranschreitet, wenn die verursachende Noxe nicht mehr einwirkt. Es ist daher besonders wichtig, die Ursache für klinisch diagnostizierte Defekte sicher identifizieren zu können. Neben einer Anamnese kommt der Beurteilung der Defektmorphologie eine zentrale Bedeutung zu, um die verschiedenen Verschleißformen sicher voneinander abgrenzen und somit wirksame und nachhaltige Therapiestrategien entwickeln zu können. Allerdings können mechanische und chemische Noxen zeitgleich in der Mundhöhle auftreten. So ist beispielsweise ein Zusammenspiel von Erosionen und Abrasionen keine Seltenheit, was zumeist als erosiv induzierter Zahnverschleiß bezeichnet wird (aus dem Englischen: erosive tooth wear). Das kann einerseits zu einer gegenseitigen Verstärkung und damit Erhöhung der Progression der Substanzverluste führen. Auf der anderen Seite wird dadurch ebenfalls das Erscheinungsbild der Defekte in der Mundhöhle modifiziert, was eine klare Zuordnung zu einem Ursachenkomplex erschweren kann.

Traditionsgemäß werden die Defekte nach ihrer Ursache oder Morphologie benannt. Der Begriff Attrition leitet sich aus dem Lateinischen „atterere“ ab, was so viel bedeutet wie „reiben, scheuern“. Bei Attritionen handelt es sich um einen klassischen 2-Medien-Verschleiß; 2 Substanzen, in diesem Fall die Zahnhartsubstanz antagonistischer Zähne, reiben aufeinander. Das klassische Erscheinungsbild einer Attrition sind scharf begrenzte, plane und hochglänzende Facetten auf den Okklusalflächen, wobei kongruente Flächen an Antagonisten gefunden werden. Sehr ausgeprägte Defekte können zu einem Verlust der Kronenhöhe führen. Attritionen finden sich immer im okklusionsgetragenen Bereich, Attritionsdefekte auf den Glattflächen gibt es nicht.

 

Abrasionen sind ein Vertreter des 3-Medien-Verschleißes. Dabei können die 3 Medien sehr unterschiedlich sein. So können Zahnpaste und Zahnbürste, aber auch Gewohnheiten, wie das Halten von Gegenständen mit den Zähnen oder das Benutzen von Zähnen als Werkzeug, eine Rolle spielen. Werden die Abrasionen durch Schleifpartikel in der Nahrung hervorgerufen, werden sie Demastikation genannt. Beide Begriffe leiten sich ebenfalls aus dem Lateinischen ab; Abrasion kommt von „abradere: abkratzen, abscheren“ und Demastikation von „mandere: kauen, beißen, essen, verzehren“. Die Morphologie von Abrasionsdefekten kann sehr vielfältig sein und entspricht der einwirkenden abrasiven Noxe. Typisch für Defekte aufgrund von Bürstabrasion sind amorphe Defekte zumeist unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze auf freigelegten Wurzeloberflächen. Demastikationen lassen sich ausschließlich okklusal diagnostizieren. Es liegen in der Regel muldenförmige Defekte vor. Sie haben eine ähnliche Form wie erosiv bedingte okklusale Defekte.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Differenzialdiagnosen von Erosionen

aus der Zeitschrift: ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt

Call to Action Icon
ZWR - Das deutsche Zahnärzteblatt abonnieren ...und keine Ausgabe mehr verpassen!

Thieme Newsletter

Quelle

ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt
ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt

EUR [D] 123,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Checklisten der Zahnmedizin Parodontologie
Hans-Peter MüllerChecklisten der Zahnmedizin Parodontologie

EUR [D] 69,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Memorix Zahnmedizin
Thomas WeberMemorix Zahnmedizin

EUR [D] 89,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Innere Medizin für Zahnmediziner
Hermann Wagner, Michael FischerederInnere Medizin für Zahnmediziner

mit Beiträgen zur Neurologie und Psychiatrie

EUR [D] 29,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.