Themenwelt Zahnmedizin

Die Themenwelt Zahnmedizin bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich Zahnmedizin.
Paradontitis Die Rolle der Ernährung in der Ätiologie parodontaler Erkrankungen

Aus Untersuchungen ist seit Langem bekannt, dass das Ernährungsverhalten den Verlauf chronischer Entzündungen signifikant beeinflussen kann. Daher ist die Rolle der Ernährung bei der Entstehung parodontaler Erkrankungen mittlerweile in den Fokus gerückt.

Erosionen Differenzialdiagnosen von Erosionen

Zur Klasse der nicht kariesbedingten Zahnhartsubstanzdefekte oder nicht kariösen Verschleißformen gehören Erosionen, Abrasionen – inklusive der Sonderform Demastikation –, Attritionen sowie der keilförmige Defekt.

Endodontologie beim älteren Patienten – Möglichkeiten und Grenzen

Die Frage nach Erhaltungsmöglichkeiten von Zähnen älterer Patienten wird eine zunehmende Bedeutung erlangen. Endodontische Maßnahmen beim älteren Patienten stellen den klinisch tätigen Zahnarzt häufig vor besondere Schwierigkeiten.

Die Extraktion in der Kieferorthopädie

Nicht selten wird nach der kieferorthopädischen Befundung die Diagnose Platzmangel oder Engstand gestellt. Dabei unterscheidet man grundsätzlich je nach der möglichen Ursache und Lokalisation verschiedene Formen des Platzmangels.

Milchzahn_L Milchzahnendodontie

Für das Milchgebiss gilt die in den letzten Jahren zu beobachtende Verbesserung der Zahngesundheit nur eingeschränkt. Insbesondere die frühkindliche Karies hat sich wegen ihrer großen Verbreitung und ihres raschen Verlaufs zu einem Problem entwickelt.

Weniger Parodontitis bei Verwendung von Zahnseide Weniger Parodontitis bei Verwendung von Zahnseide

In der vorliegenden Querschnittsstudie wurde der Zusammenhang zwischen der Verwendung von Zahnseide und dem Vorliegen einer parodontalen Erkrankung an 6939 Studienteilnehmern der amerikanischen Bevölkerung untersucht.

Zahnspange Kariesprophylaxe in der kieferorthopädischen Praxis

Bei fast 25% der festsitzend behandelten Patienten sind nach Abschluss der Therapie White-Spot-Läsionen erkennbar. Durch Implementierung einer medizinischen Leitlinie lassen sich die Häufigkeit von WSL verringern.

Tomate Ernährung in der Ätiologie parodontaler Erkrankungen

Aus Untersuchungen ist bekannt, dass das Ernährungsverhalten den Verlauf chronischer Entzündungen beeinflussen kann. Daher ist die Rolle der Ernährung bei der Entstehung parodontaler Erkrankungen auch in den Fokus zahnärztlicher Forschung gerückt.

Provitamin-A-Quelle Ernährungsinterventionen in der Alterszahnheilkunde

Studien belegen, dass die Ernährung mit dem Gesundheitszustand des oralen Systems zusammenhängt. Nehmen orale Beschwerden zu und die Anzahl der Zähne ab, resultiert daraus eine Einschränkung der Kaufähigkeit und eine Veränderung der Nahrungsmittelauswahl.

© Lothar Bertrams Therapie von kraniomandibulären Dysfunktionen

Kraniomandibuläre Dysfunktionen sind nach chronischen Rückenschmerzen die zweithäufigste Erkrankung des muskuloskelettalen Systems. Die Betroffenen leiden unter substanziellen Einschränkungen der Lebensqualität.

Newsletter Zahnmedizin

Fachzeitschriften