Mirkobiologische Diagnostik parodontalrelevanter Keime

Entzündliche Erkrankungen des Parodonts werden überwiegend unter Beteiligung von (anaeroben) Mikroorganismen verursacht.

Es ist deshalb u.U. nötig, diese zu identifizieren und – zusätzlich zur mechanisch-reinigenden Behandlung – gezielt medikamentös zu bekämpfen.

Ablauf

  • Überprüfung der Indikation:

a = therapieresistente Parodontitis: d.h. nach adäquat durchgeführter mechanischer Therapie – Scaling, Deep Scaling – und hinreichender Mundhygiene des Patienten weiter bestehende Parodontitis mit fortschreitendem Knochenverlust, evtl Taschensekretion und “bleeding on probing”

b = aggressiv, „akut“ verlaufende Parodontitisformen.

Cave: Wegen der sofort nötigen Therapie kommen evtl. Ergebnisse zu spät, haben somit nur bedingt Relevanz und sind u.U. überflüssig.

c = früh beginnende Parodontitisformen

d = Parodontitis bei systemischen Erkrankungen (z.B. Diabetes mellitus, HIV, Erkrankungen des Blut bildenden Systems).

e =Periimplantitis

  • Überprüfung des Zeitpunkts:

a und e – nach abgeschlossener mechanisch reinigender Therapie.

c und d – vor Beginn der Behandlung.

b – wenn nach Ablauf der akuten Phase noch nötig, evtl Einordnung unter a , c , d oder e

  • Entscheidung über Art und damit über Ort der Entnahme:

gesamplet, d.h. am jeweils schlechtesten Zahn in jedem Quadranten – alles in ein Proberöhrchen – Übersicht über die Keimsituation.

zahnspezifisch : je Zahn mit zu erhebendem Befund in jeweils ein eigenes Röhrchen – bei lokalisierten Therapieversagern

  • supragingivale Plaque entfernen,
  • Zahn (relativ) trockenlegen,
  • sterile Papierspitzen (Endo) bis zum Taschenboden einbringen,
  • 10 s belassen,
  • entfernen, dabei nicht mit Speichel oder Plaque in Berührung bringen, in Proberöhrchen – gesampelt oder zahnspezifisch – einbringen.

Material

  • Grundbesteck (Spiegel, Sonde, Diamantbohrer und Finierer verschiedener Körnung, Rosenbohrer)
  • zusätzliche Watterollen; Dry-Tips
  • Küretten
  • sterile Papierspitzen
  • Probenentnahmematerial des Labors, d.h. Röhrchen, Verpackung, Begleitzettel

 

Nachbereitung

  • Versand-, Befundbogen ausfüllen,
  • Versand an Labor,
  • nach Ergebnis Therapieentscheidung.

Quelle:

Rationelle Arbeitsabläufe in der Zahnarztpraxis
Wilm-Gert EsdersRationelle Arbeitsabläufe in der Zahnarztpraxis

EUR [D] 107,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Top-Titel:

Band 1: Parodontologie
Klaus H. Rateitschak, Herbert F. Wolf, Edith M. Rateitschak-PlüssBand 1: Parodontologie

Farbatlanten der Zahnmedizin

EUR [D] 107,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Checklisten der Zahnmedizin Parodontologie
Hans-Peter MüllerChecklisten der Zahnmedizin Parodontologie

EUR [D] 71,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.