Wissenswert

Trikalzium-Silikat-Zements Biodentine Biokompatibilität zahnärztlicher Werkstoffe – Update 2018

Patienten erkundigen sich immer häufiger über die Verträglichkeit unserer Werkstoffe, oftmals verunsichert durch das Internet. Nur Zahnärzte sind in der Lage, die oft einseitigen Informationen aus den Medien in den korrekten klinischen Kontext zu bringen.

Fissuren- und Grübchenversiegelung Standards der Fissuren- und Grübchenversiegelung

Karies ist weltweit eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in allen Lebensphasen. Der Kariesbefall ist auch in Industrienationen bei Nichtrisikopatienten im Kindes- und Jugendalter auf die Fissuren und Grübchen der bleibenden Molaren konzentriert.

Paradontitis Die Rolle der Ernährung in der Ätiologie parodontaler Erkrankungen

Aus Untersuchungen ist seit Langem bekannt, dass das Ernährungsverhalten den Verlauf chronischer Entzündungen signifikant beeinflussen kann. Daher ist die Rolle der Ernährung bei der Entstehung parodontaler Erkrankungen mittlerweile in den Fokus gerückt.

Erosionen Differenzialdiagnosen von Erosionen

Zur Klasse der nicht kariesbedingten Zahnhartsubstanzdefekte oder nicht kariösen Verschleißformen gehören Erosionen, Abrasionen – inklusive der Sonderform Demastikation –, Attritionen sowie der keilförmige Defekt.

Die Extraktion in der Kieferorthopädie

Nicht selten wird nach der kieferorthopädischen Befundung die Diagnose Platzmangel oder Engstand gestellt. Dabei unterscheidet man grundsätzlich je nach der möglichen Ursache und Lokalisation verschiedene Formen des Platzmangels.

Weniger Parodontitis bei Verwendung von Zahnseide Weniger Parodontitis bei Verwendung von Zahnseide

In der vorliegenden Querschnittsstudie wurde der Zusammenhang zwischen der Verwendung von Zahnseide und dem Vorliegen einer parodontalen Erkrankung an 6939 Studienteilnehmern der amerikanischen Bevölkerung untersucht.

Zahnspange Kariesprophylaxe in der kieferorthopädischen Praxis

Bei fast 25% der festsitzend behandelten Patienten sind nach Abschluss der Therapie White-Spot-Läsionen erkennbar. Durch Implementierung einer medizinischen Leitlinie lassen sich die Häufigkeit von WSL verringern.

Provitamin-A-Quelle Ernährungsinterventionen in der Alterszahnheilkunde

Studien belegen, dass die Ernährung mit dem Gesundheitszustand des oralen Systems zusammenhängt. Nehmen orale Beschwerden zu und die Anzahl der Zähne ab, resultiert daraus eine Einschränkung der Kaufähigkeit und eine Veränderung der Nahrungsmittelauswahl.

© Lothar Bertrams Therapie von kraniomandibulären Dysfunktionen

Kraniomandibuläre Dysfunktionen sind nach chronischen Rückenschmerzen die zweithäufigste Erkrankung des muskuloskelettalen Systems. Die Betroffenen leiden unter substanziellen Einschränkungen der Lebensqualität.

Die Digitalisierung ist ein Trend, der zunehmend auch den Bereich der Kieferorthopädie erobert. Die raschen Entwicklungen auf dem Gebiet der technischen Herstellungsverfahren bedeuten zugleich auch Zeitersparnis und eine geringere Belastung für Patienten. Digitale Anwendungen im Praxisalltag

Die Digitalisierung ist ein Trend, der zunehmend auch den Bereich der Kieferorthopädie erobert. Die raschen Entwicklungen auf dem Gebiet der technischen Herstellungsverfahren bedeuten auch Zeitersparnis und geringere Belastungen für Patienten.

Newsletter Zahnmedizin

Fachzeitschriften