Wissenswert !

Kariesexkavation – der aktuelle Stand

Ein verändertes Verständnis zur Ätiologie der Erkrankung „Karies“ spiegelt sich auch in einer drastisch veränderten Therapie kariöser Läsionen wider.

SOP Corona-Risikomanagement in der Zahnarztpraxis

Die Entscheidung über die Notwendigkeit einer Behandlung während der Corona-Pandemie trifft die Zahnärztin oder der Zahnarzt gemeinsam mit jedem Patienten. Grundsätzlich können Eingriffe notwendig werden, die nicht als Notfallbehandlung einzustufen sind.

Zahnprothesenreinigung Tägliche Prothesenreinigung beugt Lungenentzündungen vor

Japanische Medizinsoziologen untersuchten den Zusammenhang zwischen einer seltenen Reinigung von Prothesen und dem Risiko einer Lungenentzündung bei dieser Personengruppe.

Implantologie Die digitale Prozesskette in der Implantologie

Dieser Artikel beleuchtet diagnostische, prothetische und chirurgische Aspekte der digitalen Implantologie bis hin zur Anfertigung von provisorischen implantatgetragenen Restaurationen.

Dysfunktion Verbreitung und Ätiologie von kraniomandibulären Dysfunktionen (CMD) im Kindes- und Jugendalter

Das Erstauftreten von CMD besonders bei Mädchen während der Pubertät sowie die höhere Prävalenz bei Frauen während des Reproduktionsalters lassen die hormonellen Umstellungen während der Pubertät als ätiopathogenetisch bedeutsam erscheinen.

Trikalzium-Silikat-Zements Biodentine Biokompatibilität zahnärztlicher Werkstoffe – Update 2018

Patienten erkundigen sich immer häufiger über die Verträglichkeit unserer Werkstoffe, oftmals verunsichert durch das Internet. Nur Zahnärzte sind in der Lage, die oft einseitigen Informationen aus den Medien in den korrekten klinischen Kontext zu bringen.

Fissuren- und Grübchenversiegelung Standards der Fissuren- und Grübchenversiegelung

Karies ist weltweit eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in allen Lebensphasen. Der Kariesbefall ist auch in Industrienationen bei Nichtrisikopatienten im Kindes- und Jugendalter auf die Fissuren und Grübchen der bleibenden Molaren konzentriert.

Paradontitis Die Rolle der Ernährung in der Ätiologie parodontaler Erkrankungen

Aus Untersuchungen ist seit Langem bekannt, dass das Ernährungsverhalten den Verlauf chronischer Entzündungen signifikant beeinflussen kann. Daher ist die Rolle der Ernährung bei der Entstehung parodontaler Erkrankungen mittlerweile in den Fokus gerückt.

Erosionen Differenzialdiagnosen von Erosionen

Zur Klasse der nicht kariesbedingten Zahnhartsubstanzdefekte oder nicht kariösen Verschleißformen gehören Erosionen, Abrasionen – inklusive der Sonderform Demastikation –, Attritionen sowie der keilförmige Defekt.

Die Extraktion in der Kieferorthopädie

Nicht selten wird nach der kieferorthopädischen Befundung die Diagnose Platzmangel oder Engstand gestellt. Dabei unterscheidet man grundsätzlich je nach der möglichen Ursache und Lokalisation verschiedene Formen des Platzmangels.

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Fachzeitschriften