Zeitschrift für Gastroenterologie

DOI 10.1055/s-00000094

Zeitschrift für Gastroenterologie

In dieser Ausgabe:

Reizdarmsyndrom: Gastroenterologen nutzen Diätassistenz zu selten

90% von etwa 1500 US-amerikanischen Gastroenterologen glaubten 2018, dass eine Diät beim Reizdarmsyndrom sinnvoll und besser als pharmakologische Interventionen ist. Gleichzeitig überwiesen nur 21% die Erkrankten zur Ernährungsberatung. Die aktuelle Umfrage ergibt ein widersprüchliches Bild und zeigt vielfältige Gründe dafür auf.

weiterlesen ...

STELLAR-Studie zeigt Vorteile der intensivierten präoperativen Behandlung

Die Standardbehandlung lokal fortgeschrittener Rektumkarzinome besteht in der präoperativen Bestrahlung plus konkurrierendem Capecitabin, gefolgt von der operativen Resektion und adjuvanten Chemotherapie. In der STELLAR-Studie verlängerte die alternative hypofraktionierte Radiatio und präoperative platinbasierte Chemotherapie das 3-Jahres-Gesamtüberleben.

weiterlesen ...

Darmkrebs-Chemoprävention bleibt schwierig

Es gibt präklinische und epidemiologische Hinweise sowie kleinere klinische Studien, die auf einen möglichen antineoplastischen Effekt von Grünteeextrakt (GTE) und dessen Hauptinhaltstoff Epigallocatechingallat (EGCG) auf das Kolorektum hinweisen. Die randomisiert Placebo-kontrollierte Studie MIRACLE prüfte, ob sich dieser Effekt mit belastbarer Evidenz belegen lässt.

weiterlesen ...

Eosinophile Ösophagitis: EE-Risiko unter Verwandten 1. Grades ermittelt

Die eosinophile Ösophagitis (EoE) ist überwiegend gekennzeichnet durch eine Atopie und verringerte Lebensqualität. Bei dieser entzündlichen und immunvermittelten Erkrankung wurde ein gehäuftes Auftreten von Fällen innerhalb einer Familie beschrieben. K. Peterson et al. haben nun die Prävalenz einer ösophagealen Eosinophilie (EE) bei erwachsenen Verwandten 1. Grades von EoE-Patienten ermittelt.

weiterlesen ...

Red urine and a red herring – diagnosing rare diseases in the light of the COVID-19 pandemic

Background The COVID-19 pandemic has occupied the time and resources of health care professionals for more than 1 year. The risk of missed diagnoses has been discussed in the medical literature, mainly for common diseases such as cancer and cardiovascular events. However, rare diseases also need appropriate attention in times of a pandemic.

Case Report We report a 34-year-old woman with fever, pinprick sensation in her chest and thoracic spine, and dizziness after receiving the first dose of ChAdOx...

weiterlesen ...

Case report – Selective internal radiation therapy (SIRT) in a patient with hyperinsulinemic hypoglycemia due to a metastatic insulinoma with late onset of endocrine activity

Insulinomas are the most common functioning pancreatic neuroendocrine tumors (NET), which can lead to hyperinsulinemic hypoglycemia. In advanced metastatic stages of the disease, the prognosis is poor. Patients with hormonally active insulinomas primarily present with features of neuroglycopenia. Transformation from a nonfunctional to a functional NET is rare. Here, we present a case of a 59-year-old male adult with a metastatic insulinoma and late onset of endocrine activity. Besides medical tr...

weiterlesen ...

Leitlinienreport der aktualisierten S2k-Leitlinie nicht-alkoholische Fettlebererkrankung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Dieser Leitlinienreport dokumentiert das Aktualisierungsverfahren der Leitlinie von März 2020 bis Dezember 2021.

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung oder Non-Alcoholic Fatty Liver Disease (NAFLD) umfasst entsprechend der aktuellen Leitlinien der DGVS, EASL (European Association for the Study of the Liver 2016), AASLD (American Association for the Study of Liver Diseases 2018), APASL (Asian Pacific As...

weiterlesen ...

Prevalence and risk factors of undiagnosed diabetes mellitus among gastroenterological patients: a HbA1c-based single center experience – Prevalence of undiagnosed diabetes in gastroenterological patients

Background Diabetes mellitus is a major risk factor for microvascular disease, leading to chronic kidney injury or cardiovascular disease, but there is a tremendous proportion of patients worldwide who suffer from undiagnosed diabetes. Until now, little is known about the prevalence of undiagnosed diabetes in gastroenterology inpatients.

Objective To improve detection of undiagnosed diabetes, a routine screening procedure for gastroenterology inpatients, based on hemoglobin A1c(HbA1c) and fasting p...

weiterlesen ...

The feasibility and safety of disposable endoscope vs. conventional endoscope for upper gastrointestinal tract examination: a multicenter, randomized, parallel, non-inferiority trial

Background A disposable upper gastrointestinal endoscope can effectively decrease infectious outbreaks associated with endoscope reuse. In the present study, we aimed to evaluate the feasibility and safety of a disposable endoscope for upper gastrointestinal examination.

Methods In a prospective, randomized trial, 144 upper endoscopic procedures were allocated to either the disposable endoscope group or the conventional endoscope group. The primary outcomes were rates of excellent and good image qu...

weiterlesen ...

Tetanus (Wundstarrkrampf)

Der Tetanus (griechischtetanos„Krampf“) ist eine impfpräventable Wundinfektionskrankheit, die durch das hochpotente Neurotoxin Tetanospasmin des BakteriumsClostridium(C.)tetaniverursacht wird.

Tetanus kommt weltweit vor. Die Erkrankung ist jedoch am häufigsten in warmen, feuchten Gebieten mit niedrigen Tetanus-Impfquoten und schlechter medizinischer Versorgung anzutreffen1. Ein Großteil der weltweiten Fälle betrifft Neugeborene und Mütter kurz nach der Entbindung aufgrund von fehlender mütterlich...

weiterlesen ...

Budd-Chiari Syndrom, Review und Illustration der Bildgebung

Das Budd-Chiari-Syndrom ist eine seltene vaskuläre Erkrankung, die durch eine Obstruktion des hepatischen venösen Abflusses gekennzeichnet ist. Ätiologisch spielen diverse Erkrankungen, die eine Gerinnungsstörung verursachen, wie beispielsweise myeloproliferative Erkrankungen eine Rolle. Der akute Gefäßverschluss kann zu einer akuten Phlebitis mit Fieber und der klassischen Trias des akuten Leberversagens aus Aszites, Hepatomegalie und abdominellen Schmerzen führen. Allerdings kommen auch subaku...

weiterlesen ...

Leitlinie

Forschung aktuell

Gegen das Vergessen

Über den Tellerrand

Editorial

Originalarbeit

Kasuistik

Übersicht

Buchbesprechung

Mitteilungen der DGVS

Mitteilungen der Gastro-Liga

Der bng informiert

Mitteilungen der ALGK

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ...und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Ihr Kontakt zum ZfG-Team E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen