Cover

DOI 10.1055/s-00000095

ZGN - Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie

In dieser Ausgabe:

Gestationsdiabetes: Welche Diagnoseschwelle ist die beste?

Die Behandlung eines Schwangerschaftsdiabetes verbessert die Gesundheit von Mutter und Kind, aber die diagnostischen Kriterien für den Gestationsdiabetes variieren weltweit. Ein Team neuseeländischer Forscher*innen untersuchten im Rahmen der „GEMS“-Studie, ob man bei Schwangeren mit Gestationsdiabetes mithilfe etwas höherer Grenzwerte die Folgen einschränken könne, ohne Mutter und Kind dadurch höheren Risiken auszusetzen.

weiterlesen ...

Whole-Genome Sequenzierung beim nicht-immunologischen Hydrops fetalis

Bei etwa der Hälfte der Kinder mit einem pränatal diagnostizierten nicht-immunologischen Hydrops fetalis (NIHF) lässt sich allein mittels Chromosomenanalyse die Ätiologie nicht klären. Wie häufig gelingt es, mittels Whole-Genome-Sequenzierung (WGS) eine genetische Ursache zu identifizieren? Und um welche Mutationen handelt es sich dabei? Diesen Fragen ging ein schwedisches Forscherteam nach.

weiterlesen ...

Die Komplexität der SARS-CoV-2-Infektion im klinischen Alltag der Geburtshilfe – Auseinandersetzung anhand eines Fallbeispiels

Seit Beginn der Pandemie dominiert die SARS-CoV-2-Infektion den klinischen Alltag. In der Behandlung von Hochrisikopopulationen bestand lange Unklarheit über das Ausmaß und die Konsequenzen der Infektion. Zu diesem Risikokollektiv gehört auch die schwangere Patientin. Die Etablierung von klinischen Registerstudien konnte innerhalb kürzester Zeit und unter enormer Anstrengung zu einer Einschätzung der pandemischen Lage für dieses Kollektiv beitragen. Anhand eines klinischen Falls wird im folgende...

weiterlesen ...

Update Reference Charts: Fetal Biometry between the 15th and 42nd Week of Gestation

Objectives This study was designed to establish new reference charts for BPD (biparietal diameter), OFD (occipitofrontal diameter), HC (head circumference), CM (cisterna magna), TCD (transverse cerebellar diameter), PCV (posterior cerebral ventricle), AC (abdominal circumference), FL (femur length), and HL (humerus length) and extend known charts to 42 weeks of gestation. These new charts were compared to studies carried out by Snijders and Nicolaides, the INTERGROWTH 21st Project, and the WHO Fe...

weiterlesen ...

Predictive and Prognostic Value of Plasma Zonulin for Gestational Diabetes Mellitus in Women at 24–28 Weeks of Gestation

Objective We aimed to examine the predictive and prognostic value of plasma zonulin for gestational diabetes mellitus (GDM) in women at 24–28 weeks of gestation.

Methods This retrospective study was carried out with pregnant women with GDM (n=98) and normal glucose tolerance (control group) (n=132). GDM was diagnosed according to American Diabetes Association (ADA) criteria with a one-step 75-g OGTT at 24–28 gestational weeks. Their serum zonulin levels measured during one-step 75-g OGTT and perina...

weiterlesen ...

Individuelle somatische Klassifikation von Neugeborenen auf der Grundlage von Körperhöhe und Körpergewicht der Mutter (Ergebnisse einer Validierungsstudie)*

Einleitung Das Geburtsgewicht ist u. a. durch die mütterliche Größe beeinflusst. Die SGA-Rate Neugeborener relativ kleiner und leichter Mütter (<158 cm,<53 kg) und die LGA-Rate relativ großer und schwerer Mütter (+> 177 cm,>79 kg) werden überschätzt. Die LGA-Rate Neugeborener relativ kleiner und leichter Mütter und die SGA-Rate relativ großer und schwerer Mütter wird unterschätzt. Individualisierte Geburtsgewichtsperzentilen (IGGP) basierend auf 18 Müttergruppen (6 Körperhöhengruppen mit jeweils ...

weiterlesen ...

Uterocutaneous Fistula Secondary to an Uncomplicated Repetitive Cesarean Section

A 34-year-old patient who had undergone cesarean section (C/S) one week ago was admitted to our institution with a complaint of serous drainage from her incision. Her medical history was uneventful except for 3 previous C/S surgeries. She had her last operation at another institution with no complications, according to her medical records. We hospitalized the patient with a diagnosis of wound infection and administered an antibiotic regimen consisting of cephalosporin and metronidazole for ten d...

weiterlesen ...

Editorial

Journal Club

Original Article

Originalarbeit

Kasuistik

Perinatalmedizin in Bildern

Geschichte der Perinatalmedizin

Mitteilungen der DGPM

Veranstaltungen

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Tel:0711-8931-321 Fax:0711-8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen