ZKH - Zeitschrift für Klassische Homöopathie

Hinweise für Autoren

Annahme einer Arbeit
Beiträge sollen Originalia darstellen, die nicht an anderer Stelle zur Publikation angeboten oder veröffentlicht sind bzw. werden. Mit der Annahme einer Arbeit durch die Schriftleitung geht das Copyright auf den Verlag über.

Allgemeines
Manuskripte sind mit allen Anlagen per E-Mail an die Schriftleitung oder an zkh@medizinverlage.de oder in dreifacher Ausführung und auf Datenspeicher bei der Schriftleitung einzureichen, einseitig beschrieben mit doppeltem Zeilenabstand und breitem Rand, durchlaufend nummeriert. Die Schreibweise muss dem DUDEN (neue deutsche Rechtschreibung, Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke) und den Pariser Nomina Anatomica (PNA) entsprechen. Die Herausgeber behalten sich das Recht auf notwendig werdende Änderungen und Kürzungen nach Rücksprache mit dem Autor vor.

Firmenmitarbeiter werden gebeten, in der Korrespondenzadresse Namen und Anschrift der Firma zu nennen.

Die in der Zeitschrift veröffentlichten Beiträge werden nicht honoriert. Der erst genannte Autor erhält 3 Belegexemplare und auf Wunsch eine PDF-Datei des publizierten Artikels kostenlos. Sonderdrucke der Arbeit können bestellt werden; das Bestellformular für Sonderdrucke und PDF-Datei liegt der Korrekturfahne bei. Zudem erhalten die Autoren die Möglichkeit, ihren persönlichen Literaturbedarf aus dem Programm der Thieme-Verlagsgruppe (www.thieme.de) zu einem um 20% ermäßigten Vorzugspreis zu bestellen.

Wenn Material, z. B. Abbildungen oder Tabellen, aus anderen Quellen verwendet werden, muss eine schriftliche Erklärung des Autors oder des Verlages beiliegen, dass diese mit der Veröffentlichung in dem Beitrag einverstanden sind. Patientenfotos bedürfen einer Einwilligungserklärung.

Umfang
Originalarbeiten sollen 8 Druckseiten nicht überschreiten. Eine Druckseite entspricht etwa 3.800 Zeichen. Buchbesprechungen sollten nicht mehr als 2.000 Zeichen umfassen.
Bei Umfangsüberschreitungen setzen Sie sich gegebenenfalls mit der Schriftleitung in Verbindung.

Manuskriptgestaltung: Originalia

Gliederung/Aufbau
• Titelseite mit Namen und kompletter Anschrift des Verfassers/der Verfasser einschließlich Telefonnummer und E-Mail-Adresse
• Titel des Beitrags (möglichst kurz und informativ)
• Zusammenfassung (maximal 600 Zeichen)
• Summary in englischer Sprache (maximal 600 Zeichen)
• Zusammenfassung und Summary sollten kurz sein und ohne jede Redundanz den Inhalt der Arbeit und die wichtigsten Fakten wiedergeben
• Schlüsselwörter (bis zu 5, die über die wesentlichen Punkte des Textes Aufschluss geben)
• Keywords in englischer Sprache (bis zu 5)
• Text
• Anmerkungen
• Literaturverzeichnis
• Autorenvita mit Bild: Wichtige berufliche Stationen, max. 400 Zeichen, stichpunktartig. Das Foto wenn möglich elektronisch (Auflösung 300 dpi).

Abbildungen/Grafiken/Tabellen
• Abbildungen auf gesondertem Manuskriptblatt (Bitte Abbildungen auf der Rückseite so beschriften, dass sie dem Text zugeordnet werden können. Bitte ebenfalls mit Autorennamen und -adresse versehen).
• Legenden zu den Abbildungen auf gesondertem Manuskriptblatt (bitte ebenfalls so eindeutig beschriften, dass sie dem Textteil zugeordnet werden können).
• Tabellen mit Legenden auf gesondertem Manuskriptblatt (bitte eindeutig beschriften, damit sie dem Text zuzuordnen sind).
• Die Platzierung der Tabellen, Grafiken und Abbildungen muss im Fließtext angegeben werden.
Formales
• Das Manuskript muss in elektronischer Form eingereicht werden.
• Die Arbeiten sind in allen Manuskriptteilen, auf DIN A4-Papier mit wenigsten 2,5 cm breitem Rand zu schreiben.
• Alle Seiten durchlaufend nummerieren.
• Grundsätzlich mit doppelzeiligem Abstand schreiben.
• Absätze und Zwischenüberschriften einfügen und klar kennzeichnen.
• Eingefügte Kästen mit Erklärungen oder Beispielen können den Text auflockern. Diese Textpassagen bitte kenntlich machen.
• Eigennamen werden in Normalschrift gesetzt.
• Hervorhebungen in der Textdatei halbfett schreiben, im Manuskript bitte unterstreichen.
• Warenzeichen werden mit ® gekennzeichnet und hinter dem internationalen Freinamen angegeben.
• Abkürzungen müssen beim ersten Auftreten erklärt werden, wenn sie nicht allgemein bekannt sind (z.B.: EKG, DNA).
• Die folgenden Abkürzungen für homöopathische Standardwerke können benutzt werden:
o ORG (Hahnemann, Organon)
o CK (Hahnemann,Chronische Krankheiten)
o RA (Hahnemann, Reine Arzneimittellehre)
o EN (Allen, Encyclopedia)
o GS (Hering, Guiding Symptoms)
o K (Kent, Repertory, englisch)
o KK (Keller/Künzli, Kent Repertorium, deutsch)
o TB ( Bönninghausen, Therapeutisches Taschenbuch 1846)
o TBG (Bönninghausen, Therapeutisches Taschenbuch, revidierte Ausgabe Gybser)
o SY (Schroyens, Synthesis)
o CR (Zandvoort, Complete Repertory englisch)
o CRD (Zandvoort, Complete Repertory deutsch)
o SR (Barthel/Klunker, Synthetisches Repertorium)
o AHZ (Allgemeine Homöopathische Zeitung)
o ZKH (Zeitschrift für Klassische Homöopathie)
• Bei Zitaten sind Einfügungen mit eckigen Klammern [] zu kennzeichnen. Auslassungen mit drei Punkten.
• Homöopathische Arzneimittelnamen werden, wenn nicht abgekürzt, kursiv geschrieben.
• Homöopathische Arzneimittelnamen werden nach den Vorgaben des Synthetischen Repertoriums von Barthel/Klunker abgekürzt.
• Anmerkungen werden durchgehend nummeriert und durch hochgestellte Ziffern im Fließtext gekennzeichnet.
• Literaturverweise im Fließtext sind in eckigen Klammern anzugeben [1].
• Verweise in den Anmerkungen auf im Literaturverzeichnis genannte Quellen sind in abgekürzter Form zu machen: bei Büchern durch Nennung des Autors, Jahr und Seitenangabe; bei Zeitschriften durch Nennung des Autors, Zeitschriftentitel in Kurzform, Jahr, Band, und Seite.

Literaturverzeichnis
Das Literaturverzeichnis enthält in alphabetischer Reihenfolge die gesamte zum Erstellen der Arbeit herangezogene Literatur, unabhängig davon, ob aus ihr zitiert wird oder nicht. Im Text erscheinen die Verweiszahlen auf die verwendete Literatur in eckigen Klammern. In Titeln englischer Zeitschriftenartikel werden nur Eigennamen groß geschrieben, in Buchtiteln alle Hauptwörter.

Beispiele für Literaturzitate
Zitate aus Büchern:
[1] Hahnemann S: Gesammelte kleine Schriften. Heidelberg: Haug; 2001: 200 - 204.
[2] Keller Gv, Künzli J: Kents Repertorium der homöopathischen Arzneimittel. Standardausgabe 14. Aufl. Heidelberg: Haug; 1998: 50 - 54.
Zitate aus Buchkapiteln:
[1] Grimm A: Die Pharmazie des homöopathischen Arzneimittels. In: Genneper T, Wegener A (Hrsg.): Lehrbuch der Homöopathie. Heidelberg: Haug; 2001: 365 - 402.
Zitate aus Zeitschriften:
[1] Feldhaus HW, Gawlik W: Crotalus horridus: Ein wichtiges Arzneimittel in der modernen Therapie. AHZ 2002; 247: 17 - 22.

Elektronisches Manuskript
Verwenden Sie möglichst weit verbreitete Textverarbeitungsprogramme. Stellen Sie Abbildungslegenden und Tabellen an das Manuskriptende. Speichern Sie Abbildungen und Grafiken als separate Datei und binden Sie diese nicht in den Text ein.

Korrekturen und Sonderdrucke
Korrekturabzüge werden vom Verlag mit der Bitte um sorgfältige Prüfung und umgehende Rückgabe an die Adresse des Verlages vorgelegt. Kosten für außergewöhnlich umfangreiche, verspätete oder vom Autor verschuldete Korrekturen wie nachträgliche Ergänzungen oder Streichungen müssen dem Verlag erstattet werden.
Die Umbruchkorrekturen werden von der Schriftleitung ausgeführt.
Der Zeitpunkt der Vorlage der Korrekturen lässt keinen Rückschluss auf das Erscheinungsdatum des Beitrags zu.
Sonderdrucke können gegen Bezahlung der Mehrkosten bestellt werden (siehe Sonderdruckbestellzettel beim Fahnenversand). Eine PDF-Datei kann kostenlos bestellt werden.

VG Wort: Tantiemenansprüche

Sie können als Autor Ihre Tantiemenansprüche bei der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) anmelden. Voraussetzung für eine Vergütung ist die Meldung Ihrer Veröffentlichung. Bitte informieren Sie sich unter www.vgwort.de.

Manuskript-Einsendungen
Manuskripte können an den Verlag geschickt werden:

Karl F. Haug Verlag in
Georg Thieme Verlag KG
Redaktion zkh
Postfach 30 05 04
70445 Stuttgart
E-Mail: zkh@medizinverlage.de

Bitte beachten Sie hier auch Thiemes Politik zur Hinterlegung von Zeitschriftenatrikeln auf einem Server.

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!