Allgemeine und molekulare Botanik

2008
928 S. , 930 Abb. , Broschiert (KB)
ISBN: 9783131476616


Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

EUR [D] 69,99 EUR [A] 72,00

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

Share:

Beschreibung

Allgemeine und molekulare Botanik - umfassend und hochaktuell

Dieses neue Standard-Lehrbuch umfaßt das gesamte Spektrum der allgemeinen und der molekularen Botanik, wie Sie es für Ihr Biologie-Studium benötigen. Es gründet sich auf das seit Jahrzehnten bewährte Lehrbuch von Wilhelm Nultsch, wurde aber von den beiden Autoren Elmar Weiler und Lutz Nover in großen Teilen komplett neu verfaßt und insbesondere im Hinblick auf die molekularen Grundlagen der Lebensprozesse stark erweitert. Das Buch ist damit hochaktuell und spiegelt die modernen Pflanzenwissenschaften so wider, wie sie in einer zeitgemäßen Hochschulausbildung vermittelt werden.

Der Inhalt:

  • Molekularer und struktureller Aufbau sowie Organisationsformen der Pflanzen,
  • Thermodynamische Grundlagen der Lebensprozesse,
  • Photosynthese und Stoffwechsel,
  • Wasser- und Mineralstoffhaushalt,
  • Sekundärmetaboliten,
  • Genetik, Vererbung und Genexpression,
  • Fortpflanzung und Vermehrung Niederer und Höherer Pflanzen,
  • Regulation durch Hormone, Licht und Schwerkraft,
  • Entwicklung pflanzlicher Organismen,
  • Reaktionen auf abiotischen und biotischen Streß.
Die Ausstattung:
  • 900 Abbildungen und Formelschemata veranschaulichen den Text.
  • Orange gerahmte Boxen gliedern spezielle Sachverhalte aus dem Grundtext aus.
  • Grüne Plus-Boxen enthalten weiterführende Details und vertiefendes Wissen.
  • Farbige Seitenzahlen im Sachverzeichnis verweisen auf die Definitionen wichtiger Begriffe und erfüllen so die Funktion eines Glossars.
Das Buch begleitet Studierende der Biologie während ihres gesamten Studiums - vom Einstieg im Bachelor-Studium bis hin zu Master und Promotion.

Der Weiler/Nover - Ihr Botanik-Lehrbuch fürs gesamte Studium!

Adonis vernalis, das Frühlings-Adonisröschen, ist eine Ranunculacee, die mit leuchtend gelben Blüten unsere Frühlingsgärten schmückt. Wegen seiner intensiven Nutzung als Heilpflanze (Herba Adonidis) zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, Nieren-, Blasen-, Leber- und anderen Leiden gehört die auf kalkhaltigen sonnigen Hügeln wachsende Staude mittlerweile zu den geschützten Pflanzen. Der Gattungsname geht auf die Sage um Adonis, den griechischen Gott der Vegetation, zurück, der wegen seiner ungewöhnlichen Schönheit zum Liebling Aphrodites, der Göttin der Liebe, Schönheit und Lebensfreude, wurde. Ares, Sohn des Zeus und eifersüchtiger Liebhaber der Dame, verwandelte sich daraufhin in einen Eber und tötete Adonis. Die Tränen der trauernden Aphrodite wurden zu Adonisröschen, deren Blüten durch das Blut des Adonis rot gefärbt waren. Die Sage meinte demnach nicht das gelbblühende Frühlings-Adonisröschen, sondern die tiefrot blühenden Arten, z.B. A. annua (Herbst-Adonisröschen).In dieser Form hat Adonis also der Vergänglichkeit von Jugend und Schönheit getrotzt. Die Blüte des Adonisröschens möge Leser dieses Buches anregen, sich nicht nur mit der Schönheit der Pflanzen zu beschäftigen, sondern auch mit ihrer großen Vielfalt und der Komplexität ihrer Lebensprozesse, die Grundlage für das Leben vieler anderer Organismen sind.

Verwandte Produkte

Allgemeine Botanik Wilhelm Nultsch

Allgemeine Botanik

EUR [D] 39,99 In den Warenkorb

Nutzpflanzen Elsa Franke, Reinhard Lieberei, Christoph Reisdorff

Nutzpflanzen

EUR [D] 49,99 In den Warenkorb