Atlas der Schnittbildanatomie: Muskuloskelettales System

2008
304 S. , 796 Abb. , gebunden (KB)
ISBN: 9783131417718


Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

EUR [D] 99,99 EUR [A] 102,80

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

Share:

Beschreibung

Von Kopf bis Fuß...

Die Beherrschung der Schnittbildanatomie ist für die Durchführung und Interpretation von MRT und CT genauso unerlässlich wie schwierig. Das Normale vom Pathologischen zu unterscheiden, ist die Grundanforderung des Alltags und mit jeder Verbesserung der Bildqualität wird das Wissen um anatomische Details vor neue Herausforderungen gestellt. Das inzwischen bewährte Konzept, jedem exemplarischen Schnittbild eine klar gegliederte Zeichnung gegenüber zu stellen, ermöglicht es dem Leser sich schnell und sicher in die Anatomie "einzulesen".

Besser orientiert
Einem Überblick in Form der Ganzkörperuntersuchung folgt die umfassende Darstellung der Wirbelsäule und der Extremitäten. Insbesondere für die Extremitäten erleichtert die lückenlose Abbildung der Querschnittsanatomie die Zuordnung bei gelenkübergreifenden Strukturen.

Detaillierte Feinarbeit
In eindrucksvoller Weise werden großformatige Zeichnungen den Schichtaufnahmen gegenüber gestellt. Die Detailgenauigkeit der Zeichnungen lässt dabei kaum Wünsche offen. Die anatomischen Strukturen sind farblich nach einem einheitlichen System hervorgehoben, sodass sich der Betrachter leicht orientieren kann.

Neueste Technik
Durch die Verwendung neuester Gerätetechnologien bieten die Abbildungen die derzeit bestmögliche Aufnahmequalität und geben noch mehr morphologische Details wieder.

Das Buch bietet:
  • Lückenlose Querschnittsanatomie der Extremitäten
  • Übersichtlichkeit durch klare Gliederung
  • Prägnante, künstlerisch ansprechende Zeichnungen
  • Einfache Zuordnung anatomischer Strukturen durch Bild-zu-Zeichnung-Prinzip
  • Schnelle Orientierung durch einheitliches "Farbleitsystem" in den Zeichnungen
  • Alle Bilder von Geräten der neuesten Generation
  • Ganzkörper-MRT-Aufnahmen

...ein visueller Genuß!

Übrigens: Dieses Werk wurde von der Stiftung Buchkunst im Wettbewerb um das schönste Buch 2008 prämiert!