Vergiftungen im Kindesalter E-Book (PDF)

4., vollkommen überarbeitete und erweiterte Auflage 2003
532 S. , PDF
ISBN: 9783131578143

Format: PDF ToolTip Das PDF-Format entspricht 1:1 dem Print-Buch und hat ein fixes Seitenlayout. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für Computer, größere eReader und Tablets.
Kopierschutz: Adobe-DRM ToolTip Hierfür benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions. Sie können das Buch auf bis zu 6 Geräten lesen und zu 200% drucken. Unterstützt werden Windows, Mac, iOS, Android sowie die meisten eReader, die Adobe ID unterstützen (z.B. der tolino).


Sofort zum Download verfügbar

EUR [D] 49,95 EUR [A] 49,95

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Produktblatt drucken Weiterempfehlen

Ausführliche Infos und Anleitungen rund um das Thema E-Books und Kopierschutz finden Sie in den

FAQs
Share:

Beschreibung

Grundlagen der in diesem Standardwerk der Kinderheilkunde zusammengefassten Daten und therapeutischen Empfehlungen sind die 40-jährigen Erfahrungen des Berliner Giftnotrufzentrums. Sie spiegeln zugleich den sachkritisch reflektierten Einsatz deutscher Ärzte - insbesondere Kinder-ärzte - in der Notfallversorgung vergifteter Kinder wider, deren tagtägliche dokumentierte Erfahrungen in Praxis und Klinik im Dialog mit den Ärzten des Giftnotrufs Berlin erst diese Datensammlung ermöglichte.

Das Wissen von Fachexperten aus den Giftnotrufzentren Göttingen, Mainz und München und des Pilzexperten Heinz Michaelis runden die umfassende Darstellung ab und machen dieses Buch zur gemeinsamen Datenbank deutschsprachiger Giftnotrufzentren für die Behandlung bei Vergiftungen im Kindes- und Jugendalter. Sie erlaubt dem Benutzer eine dem Einzelfall gerecht werdende Risikoabschätzung und Therapie.

Der kompetente Ratgeber für sämtliche Vergiftungen im Kindesalter

  • chemische/physikalische Substanzdaten
  • Kinetik, Vergiftungsbild, Toxizität und Therapie
  • plus:
    • Vergiftungsunfälle mit Pflanzen und Gifttieren
    • Antidote und Medikamente zur Behandlungen von Vergiftungen
    • Iatrogene Überdosierung in der Neonatologie
    • Prävention