Versorgungs Report 2011 E-Book (PDF)

2012
372 S. , 144 Abb. , PDF
ISBN: 9783794566341

Format: PDF ToolTip Das PDF-Format entspricht 1:1 dem Print-Buch und hat ein fixes Seitenlayout. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für Computer, größere eReader und Tablets.
Kopierschutz: Adobe-DRM ToolTip Hierfür benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions. Sie können das Buch auf bis zu 6 Geräten lesen und zu 200% drucken. Unterstützt werden Windows, Mac, iOS, Android sowie die meisten eReader, die Adobe ID unterstützen (z.B. der tolino).


Sofort zum Download verfügbar

EUR [D] 49,99 EUR [A] 49,99

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Produktblatt drucken Weiterempfehlen

Ausführliche Infos und Anleitungen rund um das Thema E-Books und Kopierschutz finden Sie in den

FAQs

Beschreibung

Neue Publikationsreihe fokussiert Versorgungsfragen des deutschen Gesundheitssystems

Der Versorgungs-Report nimmt jährlich relevante Themen der Versorgung von Patienten im deutschen Gesundheitssystem unter die Lupe. Der Schwerpunkt der Startausgabe lautet „Chronische Erkrankungen“.

Die angemessene Versorgung chronisch Kranker stellt eine zentrale Herausforderung für das Gesundheitssystem dar: Chronische Krankheiten verursachen die meisten Kosten im Gesundheitswesen und bedingen häufig Arbeitsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit. Angesichts einer älter werdenden Gesellschaft, aber auch durch neue Behandlungsmöglichkeiten werden ihr Umfang und ihre Bedeutung weiter zunehmen. Für Chroniker steht im Vordergrund, ihre Lebensqualität trotz Krankheit zu erhalten. Deshalb ist es besonders wichtig, dass medizinische Behandlungen koordiniert erfolgen und Leistungserbringer wie Ärzte und Krankenhäuser miteinander kooperieren.

Der Versorgungs-Report 2011 liefert wertvolle Informationen über das Ausmaß chronischer Erkrankungen und deren Behandlungsbedarf in Deutschland. Er analysiert sektorübergreifend Routinedaten über die ambulante und stationäre Therapie. Steuerungsansätze wie Disease-Management-Programme oder Patienten-Coaching stehen ebenso im Fokus wie Prävention, gesundheitspolitische Rahmenbedingungen und Anreizstrukturen mit ihren Auswirkungen auf die Versorgung. Der Diskussionsteil beinhaltet aktuelle Themen wie Ärztemangel, arztentlastende Versorgungsstrukturen und Telemedizin.