Kontrolliertes Trinken E-Book (PDF)

2. Auflage 2013
112 S. , 8 Abb. , PDF
ISBN: 9783830469247

Format: PDF ToolTip Das PDF-Format entspricht 1:1 dem Print-Buch und hat ein fixes Seitenlayout. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für Computer, größere eReader und Tablets.
Kopierschutz: Wasserzeichen ToolTip Durch ein digitales Wasserzeichen wird das E-Book für Sie personalisiert und kann im Gegensatz zum Adobe-DRM auf beliebig vielen Geräten ohne Einschränkungen gelesen werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs.


Sofort zum Download verfügbar

EUR [D] 19,99 EUR [A] 19,99

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Produktblatt drucken Weiterempfehlen

Ausführliche Infos und Anleitungen rund um das Thema E-Books und Kopierschutz finden Sie in den

FAQs

Beschreibung

Die Alternative zur Abstinenz

Hat Ihr Alkoholkonsum ein Maß erreicht, das Ihnen nicht mehr guttut? Ganz verzichten möchten Sie aber nicht? Dann ist Kontrolliertes Trinken vielleicht genau die richtige Option für Sie. Seit vielen Jahren wird diese Methode in Kursen und Selbstlernprogrammen eingesetzt und von Krankenkassen bezuschusst. Sie hilft Ihnen, Ihr Trinkverhalten selbstgesteuert in den Griff zu bekommen.

Den Status quo ermitteln: Wie viel trinke ich wirklich? Analysieren Sie Ihren wöchentlichen Alkoholkonsum und entdecken Sie Ihre persönlichen Trinkfallen.

Sich selber Ziele setzen: Bestimmen Sie selbst, was Sie erreichen möchten! Mit Pocket-Trinktagebuch und "Nein-Danke-Strategien" behalten Sie immer den Überblick und reduzieren in zehn Schritten Ihren Alkoholkonsum.

Das neue Trinkverhalten beibehalten: Widerstehen Sie auch in schwierigen Situationen Versuchungen und halten Sie an den neu erlernten positiven Verhaltensweisen fest.

Betroffenen den Rücken stärken: Angehörige erfahren, wie sie Betroffene bei der Reduktion ihres Alkoholkonsums gezielt unterstützen können.

Prof. Dr. Joachim Körkel ist Professor für Psychologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg und leitet dort das Institut für Innovative Suchtbehandlung und Suchtforschung (ISS).