Alkoholismus - Mißbrauch und Abhängigkeit E-Book (PDF)

6., vollständig überarbeitete Auflage 2008
648 S. , 70 Abb. , PDF
ISBN: 9783131586162

Format: PDF ToolTip Das PDF-Format entspricht 1:1 dem Print-Buch und hat ein fixes Seitenlayout. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für Computer, größere eReader und Tablets.
Kopierschutz: Adobe-DRM ToolTip Hierfür benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions. Sie können das Buch auf bis zu 6 Geräten lesen und zu 200% drucken. Unterstützt werden Windows, Mac, iOS, Android sowie die meisten eReader, die Adobe ID unterstützen (z.B. der tolino).


Sofort zum Download verfügbar

EUR [D] 49,99 EUR [A] 49,99

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Produktblatt drucken Weiterempfehlen

Ausführliche Infos und Anleitungen rund um das Thema E-Books und Kopierschutz finden Sie in den

FAQs
Share:

Beschreibung

Das bewährte Standardwerk!

Alkohol ist in unser gesellschaftliches Leben integriert, birgt jedoch ein großes Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial: Rund 3 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig oder leiden unter Alkoholmissbrauch mit Folgeschäden. Ärzte und Psychologen haben häufig mit Menschen zu tun, deren Alkoholabhängigkeit große therapeutische Probleme verursacht.

Dieses bewährte Standardwerk bietet:

  • Theorie und Befunde zur Entstehung der Alkoholabhängigkeit,
  • eine ausführliche Darstellung der Folgeschäden und ihrer Therapiemöglichkeiten,
  • Informationen zur Epidemiologie.
Erkennen, behandeln, vorbeugen:
  • ausführliche Darstellung der körperlichen und psychischen Aspekte der Alkoholsucht
  • Überblick der Therapiemöglichkeiten und psychosozialen Hilfsangebote
  • Darstellung der rechtlichen Aspekte
  • konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Situation von Alkoholkranken

Prof. Dr. med. Michael Soyka, seit 2006 ärztlicher Direktor der Privatklinik Meiringen/Schweiz, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, von 1985-2005 an der Psychiatrischen Klinik der Universität München tätig, über 300 wissenschaftliche Publikationen, international bekannter Suchtforscher, erhielt zahlreiche Wissenschaftspreise

Dr. phil. Dipl.-Psych. Heinrich Küfner, Projektleiter am Institut für Therapieforschung (IFT) München, vorher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München, approbierter Psychotherapeut, Forschungsschwerpunkte Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, Evaluation und Diagnostik

Verwandte Produkte

Psychotherapie im Dialog - Sucht Bettina Wilms, Hans Lieb, Michael Broda

Psychotherapie im Dialog - Sucht

EUR [D] 39,00 In den Warenkorb