Das Harnsediment E-Book (PDF)

7., durchgesehene Auflage 2005
160 S. , 113 Abb. , PDF
ISBN: 9783131548672

Format: PDF ToolTip Das PDF-Format entspricht 1:1 dem Print-Buch und hat ein fixes Seitenlayout. Daher eignet es sich vor allem hervorragend für Computer, größere eReader und Tablets.
Kopierschutz: Adobe-DRM ToolTip Hierfür benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions. Sie können das Buch auf bis zu 6 Geräten lesen und zu 200% drucken. Unterstützt werden Windows, Mac, iOS, Android sowie die meisten eReader, die Adobe ID unterstützen (z.B. der tolino).


Sofort zum Download verfügbar

EUR [D] 19,99 EUR [A] 19,99

Versandkostenfrei [D], inkl. MwSt.

In den Warenkorb

Produktblatt drucken Weiterempfehlen

Ausführliche Infos und Anleitungen rund um das Thema E-Books und Kopierschutz finden Sie in den

FAQs
Share:

Beschreibung

Der "Ärztliche Blick ins Sediment" zählt zu den wenig aufwendigen und doch überaus effektiven Untersuchungsmethoden in Klinik und Praxis:
Die mikroskopische Harnuntersuchung liefert frühzeitig wertvolle Hinweise für die Erkennung und Verlaufskontrolle von Krankheiten der Nieren und der ableitenden Harnwege, gelegentlich auch von extrarenalen Erkrankungen.

Dr. med. Sabine Althof
Geboren 1936 in Rostock. 1955-1961 Studium der Medizin in Rostock, Berlin (Charité) und Bonn. Zweijährige Medizinalassistentenzeit. Tätigkeit in der Inneren Abteilung der Städtischen Krankenanstalten Aachen, ab 1966 Klinische Anstalten der RWTH Aachen (Schwerpunkt Nephrologie). März 1971 Anerkennung als Internistin. 1977-1983 Oberärztin in der Inneren Abteilung des Knappschaftskrankenhauses Würselen-Bardenberg. Bis zur Pensionierung 1996 im VÄD bzw. Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), ab 1986 als Dienststellenleiterin tätig.

Prof. Dr. med. Joachim Kindler
Geboren 1943 in Breslau. 1965-1970 Studium der Humanmedizin in Münster, 1969-1974. Studium der Pharmazie in Münster. 1972 Promotion. 1976-1981. Wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Köln (Schwerpunkt Nieren- und Hochdruckkrankheiten). 1980 Anerkennung als Arzt für Innere Medizin. 1981-1989 Oberarzt der Medizinischen Klinik II des Universitätsklinikums Aachen (Schwerpunkt Nieren- und Hochdruckkrankheiten). 1982 Habilitation. 1984 Ernennung zum Professor (C2). 1986 Teilgebietsbezeichnung Nephrologie. 1989 Chefarzt der Med. Klinik I des Medizinischen Zentrums Kreis Aachen.
AUS DEM INHALT

  • Erkennung und Bewertung der im Harn vorkommenden mikroskopisch sichtbaren Strukturen
  • Diagnostische Bewertung der Sedimentsbestandteile