• Tipp
  • |
  • Kaspar Ekert
  • |
  • 11.09.2014

Apps für Mediziner: Seven

Die Fitness bleibt bei vielen Medizinstudenten ja bekanntlich auf der Strecke. Oft verbringt man eben die meiste Zeit am Schreibtisch und nicht auf der Drückbank. Mit der App Seven kannst du dich in kurzer Zeit fit halten – und das ganz ohne Geräte!

 

Screenshot der App Seven

 

Medizinstudenten hören immer wieder: Die beste Prävention gegen Krankheiten ist regelmäßiger Sport.  Das Ganze in die Tat umzusetzen ist neben dem hohen Lernpensum nicht einfach. Doch Hilfe naht! Die App Seven kann dir den ersten Anstoß geben, daheim zu sporteln. Es gibt ja bekanntlich etliche Fitness-Apps, ich hab jetzt einfach mal Seven rausgegriffen, da sie gratis ist und einen guten Eindruck hinterlassen hat.

Die App erinnert an ein Zirkeltraining mit verschiedenen Stationen, die immer wieder durchlaufen werden. Dabei kannst du die Dauer der Übung, sei es Liegestütze oder Kniebeugen, nach deinem Geschmack variieren. Auch die Häufigkeit der Durchgänge lässt sich für alle Sportverrückten beliebig hochschrauben.

Mit Seven lässt sich somit ohne großen Aufwand ein halbstündiges Training absolvieren, ohne gleich ins nächste Fitnessstudio gehen zu müssen. Die App hat nicht viele Features, dafür treibt sie einen aber immer wieder an. Die eine oder andere Nachricht erinnert einen daran, mal wieder was für seinen Körper zu tun.

 

„Angewandte Sportwissenschaften“

Wertung:

Suchtfaktor:

Verlässlichkeit:

Ästhetik:

GeldWert:

 

   iOS Android 
 Version   2.0  1.1.6
 Größe  28.1M  24M
 Mindestanforderung  6.0  4.0
 Geräte  iPhone & iPad  Smartphone & Tablets
 Sprache  Englisch, Deutsch & mehr  Englisch. Deutsch & mehr
 Preis  Gratis  Gratis
 Link zur App  App Store  Play Store
Schlagworte

Bestseller