• Übersicht
  • |
  • Ines Elsenhans
  • |
  • 25.06.2019

Was verdient ein Arzt?

Mediziner gehören zu den Top-Verdienern in Deutschland. Doch wie viel verdienen sie genau?

Hier die harten Fakten zum Thema: Was verdient ein Arzt: 

Der durchschnittliche Verdienst eines Arztes in Deutschland beträgt 148.000 Euro brutto pro Jahr. Ärzte in der hausärztlichen Versorgung haben mit 166.000 Euro ein um 9% höheres Einkommen als ihre Facharzt-Kollegen (144.000 Euro).

Je nach Fachrichtung sind die Einkommen sehr unterschiedlich: Beispielsweise verdient ein Allgemeinarzt 167.000 Euro brutto pro Jahr, ein niedergelassener Radiologe bringt es auf 373.000 Euro. Im Vergleich dazu verdient ein Oberarzt in einer Klinik nur zwischen 100.000 und 130.000 Euro. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Ärztinnen verdienen weniger als Ärzte

Frauen verdienen oftmals weniger als Männer. Dies liegt vermutlich daran, dass Frauen bei Gehaltsverhandlungen defensiver auftreten als ihre männlichen Kollegen. Schwarz auf weiß bedeutet dies: Hausärzte verdienen durchschnittlich 171.000 Euro, Hausärztinnen 142.000 Euro. Bei den Fachärzten ist der Unterschied noch größer, Männer bekommen ein Gehalt von 156.000 Euro, Frauen nur 106.000 Euro.

Mediziner sind zufrieden

Allgemein sind deutsche Ärzte zufrieden mit ihrer Berufswahl. 77% würden wieder Medizin studieren und genauso viele würden auch wieder in die selbe Fachrichtung gehen. 

Quelle: Medscape und Statistisches Bundesamt

 

 

  

 

 

 

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete