• Lernhilfe
  • |
  • Ines Elsenhans
  • |
  • 28.06.2018

Eselsbrücken für die Innere Medizin

Kleine Merksprüche für die Innere Medizin, die zum Schmunzeln anregen ... und so vielleicht gerade deshalb leichter im Gedächtnis bleiben!

Blutgasanalyse

Merkwort für Ursachen einer vergrößerten Anionenlücke "Kuss-Maul":

  • Ketonkörper 
  • Urämie
  • Salicylsäure
  • Methanol
  • Äthylenglykol (bzw. Ethylenglykol)
  • (Urämie)
  • Laktat

 


Sarkoidose/Kollagenosen

Löfgren-Syndrom

(akute Sonderform der Sarkoidose)

  • L = Lunge = bihilär
  • öf = öfters junge Frauen
  • g r = Gelenke/Arthritis = Sprunggelenke
  • e n = Erythema nodosum

versus

Sjörgen-Syndrom

(Kollagenose)

  • S-jögren Syndrom = S-icca Syndrom = franz. sec/guter Sekt = trocken

=> Tränen und Speicheldrüsen trocken (Xerophthalmie und Xerostomie)

 


Auskultationspunkte

Anton Pulmonalis trinkt Milch um 22:45 Uhr.

Alle pfeifen traurige Melodien um 22 Uhr 45.

Auskultationspunkte:

  • Aortenklappe: 2. ICR
  • Pulmonalklappe 2. ICR
  • Trikuspidalklappe 4. ICR
  • Mitralklappe 5. ICR

Dieser Spruch lässt sich auch um den Erb-Punkt erweitern:

Anton Pullmann trinkt 3 Liter Milch um 22:45

Anton Pullmann trinkt Milch um 22.45 und ERBricht um 3.

  • 3. Intercostalraum Links (Erb-Punkt)

 


Reihenfolge der Herzklappen

Täglich pulsiert meine Aorta
= Tricuspidalis, Pulmonalis, Mitralis, Aortalis

(mit dem Blutstrom, beginnend im rechten Vorhof).

  


Endoskopischen Befund des M. Crohn

Mit einer Crohne auf dem Kopf schlich die ulkige Schnecke der Landkarte folgend über die Pflastersteine.

Crohne = M. Crohn
ulkig = Ulzera und zwar in Landkartenform (=Landkarte)
oder in Schneckenspuren (=Schnecke)
Pflastersteinrelief (=Plastersteine) der Schleimhaut

 


Infektionskrankheiten des §6 IfSG

Namentliche Meldung bei Krankheitsverdacht, Erkrankung sowie Tod.

Boris Choleras dicke Enten husten heftig hämisch!

Massierende Männer mit Pest poppen total tief!

Boris Botulismus
Choleras Cholera
dicke Diphterie
Enten Enzephalopathie (BSE)
husten HUS
heftig Hepatitis
hämisch Hämorrhagisches Fieber
Massierende Masern
Männer Meningitis
mit Milzbrand
Pest Pest
poppen Poliomyelitis
total Tollwur
tief Typhus

Noch nicht berücksichtigt ist die aviäre Influenza, die seit 2007 meldepflichtig ist.

Was nach §6 nur bei Erkrankung und Tod gemeldet wird, merkt man sich am besten mit "Eilt"

Epidemie
Impfschäden
Lebensmittelvergiftung
Tbc

Meldepflichtige Krankheiten laut Bundesministerium der Justiz:

http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__6.html

 


 

Klappenbesiedlung bei infektiöser Endokarditis

Reihenfolge der Klappenbesiedlung bei Infektiöser Endokarditis:

Mao Tse Pung

Mitralklappe>Aortenklappe>Trikuspidalklappe>Pulmonalklappe

 


 

Varikosis

Perthes prueft Profunda und Perforantes.

Anm. des Verfassers: Eine der (klinisch ja überaus wichtigen) Testmöglichkeiten bei Varikosis. Vielleicht steht in hundert Jahren ja auch mal was von Ultraschalldiagnostik in den Büchern und Fragen des IMPP ... aber bis dahin muss man die Tests noch auseinanderhalten.

 


 

Rheumatisches Fieber

Das rheumatische Fieber kitzelt die Gelenke und beißt das Herz!

 


 

Hepatitis

Alkoholischer Leberschaden Mallory Körper
Virushepatitis Councilman Körper

Eselsbrücke: Mallory klingt nach einer irischen Schnapsnase (sehr einprägsam, wenn man den Namen lallend ausspricht!), während man sich bei Councilman leicht einen adeligen Ratsherren vorstellen kann, der sich auf einer seiner Indienreisen eine Virushepatitis eingefangen hat.

 


 

Schilddrüsenkarzinom

Fol-li-ku-lär metastasiert hä-ma-to-gen
pa-pil-lär metastasiert lym-pho-gen
gleiche Silbenanzahl!

 


 

Leberenzyme

GOT(t) ist überall - ALA(t) nicht

oder

GOT(t) sitzt auf dem AST

Zu der allgemeinen Verwirrung mit Leber- oder doch nicht Enzymen (Erkl. des Einsenders)
ALAT (= ALT) steht für Alanintransaminase und ist die neue Bezeichnung für GPT = Glutamat-Pyruvat-Transaminase. Die ALAT kommt vor allem in der Leber vor.
GOT steht für Glutamat-Oxalacetat-Transaminase und kommt in Leber, Herz, Skelettmuskel, Niere und Gehirn vor; die neuere Bezeichnung ist ASAT = AST = Aspartataminotransferase.
(Anm. der Red.)

 


 

Für angehende EKG-Herzspezialisten

  • ECGs dont kill people - ECG-Interpreters do!
  • An ECG a day, keeps the defibrillator away. The defibrillation - hey, hey, hey - keeps everyone away!!

 


 

Nephrotisches Syndrom

Erotik versus nephrotisches Syndrom:

  • 1.Hypoproteinämie spricht gegen Muskeln
  • 2.Wasser in den Beinen ist Erotikkiller Nr.1
  • 3.Fett ist nicht nett!!!
  • 4.Proteine verpinkeln ist was für Weicheier.

 


 

 

Hypo-/Hyperkaliämie im EKG

  • 1. No Pot(assium) - no t(ea) - but yo(u).
  • 2. Large Pot(assium) of t(ea) in a tent

Erklärung:

1. Hypokaliämie ("no potassium") führt neben anderen EKG-Veränderungen zur Abflachung der T-Welle und zu einer (neuen) U-Welle.

2. Hyperkaliämie (large potassium) führt zu einer Betonung der T-Welle (= zeltförmiges T), neben einem verbreitertem QRS-Komplex und einer verlängerten QT-Zeit.

 


 

Symptome des Morbus Reiter

Can't see, can't pee*, can't climb a tree!

  • Konjunktivitis (Uveitis möglich)
  • Urethritis
  • Arthritis (vorwiegend Fuß- und Kniegelenke)

*pee = na klar, pinkeln :o)

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...(Erlkönig)

  • so spät = dunkel = schlecht sehen => Konjuktivitis (Uveitis)
  • reitet = laufen nicht möglich => wegen Arthritis (Fuß und Knie)
  • so spät durch Nacht und Wind... hat's eilig => Urethritis

M. Reiter ist dann selbst erklärend ;o)

 


 

Darmkrankheiten

Antibiotika Eradikationstherapie Helicobacter pylori

4 Klare Amokläufer in Metro +PPI
4= TETRAcyclin; Klare= CLARithromycin; Amokläufer= AMOxicillin; Metro= METROnidazol

Dringender Handlungsbedarf

Über einen Ileus sollte die Sonne weder auf noch unter gehen.

Die Gesamtsterblichkeitsrate des Ileus liegt bei 10 bis 25%. Therapeutische Maßnahmen oder eine Operation müssen SOFORT eingeleitet werden.
Gilt übrigens auch für eine eingeklemmte Hernie.

 


 

Lymphknoten

Untersuchung von Lymphknoten

Lage, Verschieblichkeit und Zahl,
Größe, Festigkeit und Qual.

Faktoren zur Beurteilung von Lymphknoten in der Anamnese und körperlichen Untersuchung. Qual steht für Schmerzhaftigkeit. Malignitätsverdächtig sind vor allem große, feste, nicht verschiebliche und nicht schmerzhafte Lymphknoten.

 


MRT

In der MRT wird weißer (wenn man Eindruck machen will, sagt man auch „signalintensiver“)
"T1 Fett (Eine Silbe): Fett ist hell , T2 Wasser (zwei Silben)": Fett und Wasser sind hell

 


Struvit

Der Infektstein Struvit (Phosphat-Struvit sowie Ausgussstein Phosphat, 10%)
ist der einzige bei dem man den Urin sauer macht (mit VitC oder Methionin)
"Struvit= Sauer"
alle anderen machen den Urin alkalisch (Kaliumcitrat)
Nicht vergessen: Harnsäuresteine (15%) und Xanthin (1%) sieht man NICHT im Röntgen!

 

 


„Acarbose macht Wind in der Hose“

Acarbose hemmt Aufnahme von Glucose und verursacht Meteorismus

 

 


Blutgruppentest

SPERMA

Spender-Erythrozyten = Majortest

 

 


Chronische Hepatitiden

Buntes Chronisches Desaster

= Chronischen Verlauf nehmen Hep B, C und D

 


Child-Pugh Score

Bili albert in asozialen Einrichtungen“

Zum Child Pugh-Score zur Einschätzung des Leberschadens gehören:

  • Bilirubin im Serum
  • Albumin im Serum
  • INR
  • Aszites
  • hepatische Enzephalopathie

 

 


Entartungsrisiko Colonpolypen

Villös ist bös


Villöse Adenome hat das höchste Entartungsrisiko

 

 


Symptome beim akuten arteriellen Gefäßverschluss der Extremitäten – die 6 P

  • Pain – Schmerz
  • Pallor – Blässe
  • Paralysis – Lähmung
  • Paresthesia – Sensibilitätsstörungen
  • Pulselessness – fehlender peripherer Puls
  • Prostration – Schwäche

 

 


Gallensteine – Sechs Risikofaktoren – die 6 F

  • Female (weiblich)
  • Fair (heller Hauttyp)
  • Fat (dick)
  • Forty (Alter um die 40 Jahre)
  • Fertile (fruchtbar)
  • Family (familiäre Disposition)

 


Glumerulonephritiden

Minimal-Change -> bei Minis und children (Kinder)
Mesangio-proliferative -> bei Mama und Papa (Erwachsene)

 


Häufigkeit und Prognose der Schilddrüsenkarzinome

Papa Fährt Medizin zu Anna

  • Papilläres
  • Follikuläres
  • Meduläres
  • Anaplastisches

Von oben nach unten in absteigender Häufigkeit und Prognose (von gut nach schlecht)

 

 


Haupterreger Diarrhoe

Colli campiert im vibrierenden Schlafsaal

  • Colli = E.Coli (EHEC, EPEC, EIEC)
  • Campiert= Campylobacter
  • Vibrierenden = Vibrio Cholerae
  • Schlaf = Shigellen
  • Saal = Salmonella enteritidis

 

 


HCL-Sekretion Magen

„Kaffee HAG fördert HCL“

  • H – Histamin
  • A – Acetylcholin
  • G – Gastrin

 

 


Hyperkalziämie Symptome (v.a. bei primären Hyperparathyreoidismus)

„Stein, Bein, Magenpein“


-> Charakteristische Beschwerden in Knochen (Entkalkung), Nieren (Steine) und Gastrointestinaltrakt

 


Leukämien

Alle Kinder sind schon da“

Was die Inzident betrifft hat die ALL ihren höchsten Peak im Kindesalter

 

Am Auerstäbchen erkennt man die AML“

Pathognomonisch für die AML sind die Auerstäbchen

 


Notfallmedikation bei kolikartigen Bauchschmerzen

„Bei Koliken im Bauchorgan nimm Novalgin und Buscopan“

Novalgin ist das Schmerzmittel und Buscopan das Spasmolytikum der 1. Wahl bei kolikartigen Bauchschmerzen

 


Osteoblastische Metastasen

Wo kann der Primärtumor bei osteoblastische Metastasen liegen?

5 Bienen lecken Pollen

  • Brust (Mamma-Ca)
  • Brain (Medulloblastom)
  • Bronchien (Bronchial-Ca)
  • Bauch (GI-Tumore)
  • Blase (Harnblasen-Ca)
  • Lymphom
  • Prostata (Prostata-Ca)

 

 


 

Raumforderungen im vorderen Mediastinum

4 T:

  • T-Zell-Lymphom
  • Thymom
  • Thyroidea (Schilddrüsentumore)
  • Teratom

 

 


Reihenfolge der Immunglobulinausschüttung

Mit Dildo geht alles einfacher“

IgM -> IgD -> IgG -> IgA -> IgE

  


Reihenfolge in der die Herzenzyme bei einem Herzinfarkt ansteigen

Timo möchte trotz Chlamydien Liebe

  • Troponin I
  • Myoglobin
  • Troponin T
  • CK
  • LDH

 


Rheumatisches Fieber: Hauptsymptome des rheumatischen Fiebers (Streptokokkenrheumatismus)

SPECK

  • Subkutane Knötchen
  • Polyarthritis
  • Erythema anulare
  • Chorea minor
  • Karditis

 


Schockformen

HANS K.

  • Hypovolämischer Schock
  • Anaphylaktischer Schock
  • Neurogener Schock
  • Septischer Schock
  • Kardiogener Schock

 


Symptome Pellagra (= Niacin/Vitamin B2 Mangel)

3D:

  • Dermatitis
  • Diarrhoe
  • Demenz

 


Systolisch vs. Diastolisch

PASS: Pulmonal- & Aorten-Stenose = Systolisch
PAID: Pulmonal- & Aorten-Insuffizienz = Diastolisch

 


Transaminasen

  • GPT befindet sich im Zellplasma
  • GOT in den Mitochondrien

 


De Ritis Quotient:

GOT steht Oben

De Ritis-Quotient= GOT/GPT

 


Ursache für blaue Skleren

MIXED

  • Marfan-Syndrom
  • Osteogenesis Imperfecta
  • Pseudxanthoma elasticum
  • Ehlers-Danlos-Syndrom

 

 


Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren:

1972


Faktor 10, 9, 7 und 2 sind Vitamin K-abhängig

 

 


Zöliakie – Getreidesorten mit hohem Glutengehalt

Gluten wird heute rausfliegen

  • Gerste
  • Weizen
  • Hafer
  • Roggen

 


Hast du eine weitere Eselsbrücke zum Thema Innere Medizin? Schreib uns an via.online@thieme.de

Verwandte Themen

Fachartikel: Heilung per Virus

Fachartikel: Runderneuerung für Herzzellen

Fachartikel: Arzneifabrik unter der Haut

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete