Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden heilen sehr direkt und unmittelbar – das macht den Beruf so befriedigend. Eine künstliche Hüfte, die stabilisierte Wirbelsäule, neue Bänder im Knie – alle tragen dazu bei, dass es dem Patienten bald wieder besser geht. Zusammen mit der Unfallchirurgie (Traumatologie) bildet die Orthopädie einen eigenen Facharztbereich. Dieser ist eher eine Männerdomäne (ca. 10% Frauenanteil) – was durchaus auch damit zu tun hat, dass es in diese Fach im OP mitunter körperlich recht anstrengend zugeht. Das Fach gehört zu den 22 Hauptfächern gemäß neuer Approbationsordnung. Ein benoteter Schein muss zur Meldung für den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung vorgewiesen weden.

Auf der Homepage des IMPP findet sich eine pdf-Datei, in der alle Gesundheitsstörungen (mit wesentlichen Krankheitszeichen z.B. Beschwerden, Symptome, Befunde) und Krankheitsbilder aufgeführt sind, die in der Prüfung zu diesem Fach abgefragt werden.

Artikel zum Thema Orthopädie und Unfallchirurgie

1 2
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete