• Bildergalerie
  • |
  • Christina Liebermann
  • |
  • 14.04.2015

Krass horny – natürliche Aphrodisiaka

In sämtlichen Lebenslagen ist der Mensch auf der Jagd nach dem maximalen Vergnügen – das gilt insbesondere auch für die Horizontale. Zum Glück ist die Natur uns wohlgesonnen und stellt ein reichhaltiges Angebot an pflanzlichen Heißmachern bereit. Hier die Top 20.

  • Amylnitrit Formel - Foto:Fotolia/Zerbor

    Bekannt als Freizeitdroge "Poppers" werden Alkylnitrate als effektive sexuelle Stimulanzien angesehen. In den 90er Jahren waren Poppers in den Clubs sehr angesagt, vor allem in der Homosexuellenszene. Heutzutage sind sie in der EU illegal. ©Fotolia/Zerbor

     
  • Paar Silhouette - Foto:PhotoDisc

    Catuaba stammt aus dem Regenwald des Amazonasgebietes und ist eine traditionelle brasilianische Medizin. Angeblich hilft sie bei Impotenz und wirkt luststeigernd. Hergestellt wird es, indem man die Rinde des Baumes in einem Getränk ziehen lässt.©PhotoDisc

      vergrößern
  • Yohimbin - Foto:Fotolia/© molekuul.be

    Yohimbin aus der der Rinde des Yohimbe-Baumes erhöht den Blutfluss und wird als sexuelles Stimulans bei Impotenz eingesetzt. Vorsicht: weitere Stoffe in der Rinde wirken als schwache MAO-Hemmer. In den meisten EU-Ländern ist der Verkauf verboten.©Fotolia/

      vergrößern
  • Juckbohne Herz - Foto:Fotolia/papi8888

    Die Juckbohne ist beheimatet in tropischen Regionen, vor allem in Afrika und Indien. Seit langem wird sie als traditionelles Heilmittel beim Verlust des sexuellen Verlangens, bei Impotenz und Unfruchtbarkeit eingesetzt.©Fotolia/papi8888

      vergrößern
  • Tongkat Ali Wurzel - Foto:Fotolia/heinteh

    Tongkat Ali (asiatisches Viagra) ist ein malaysischer Baum, dessen Wurzel sexuelles Verlangen und Leistungsfähigkeit von Männern durch vermehrte Testosteronproduktion steigern soll. Auch bei erektiler Dysfunktion wird es eingesetzt. ©Fotolia/heinteh

      vergrößern
  • Sägepalme - Foto:Fotolia/Michael Roush

    Die Sägepalme soll wegen ihres hohen Östrogengehalts besonders effektiv für Frauen sein. Ihre Frucht kann entweder gegessen oder als "Liebestrank" konsumiert werden. Bei Männern häufig zur Therapie der Prostatavergrößerung verwendet.©Fotolia/Michael Roush

     
  • Kürbiskerne - Foto:Corel Stock

    Kürbiskerne sollen den Sexualtrieb von Männern und Frauen effektiv steigern. Sie enthalten Zink, das wesentlich an der Produktion von Testosteron beteiligt ist. Testosteron spielt eine wichtige Rolle beim Sexualtrieb von Mann und Frau.©Corel Stock

      vergrößern
  • Alraune - Foto:Fotolia/Konstanze Gruber

    Alraunwurzel (Mandragora officianarum) ist ein ziemlich seltenes Kraut. Früher stand es im Zusammenhang mit schwarzer Magie. Aber auch als ziemlich effektives Stimulans der Libido soll es seine Wirkung entfalten.©Fotolia/KonstanzeGruber

     
  • Maca - Foto:Fotolia/Ildi

    Die Anwendung von Maca geht zurück bis in das Reich der Inka. Dort sollte es die Ausdauer und Libido der Krieger beleben. Noch heute wird es in den Anden angebaut und von den Peruanern verwendet, um für mehr Schwung im Schritt zu sorgen.©Fotolia/Ildi

      vergrößern
  • Holzspäne Herz - Foto:Fotolia/racamani

    Entdeckt wurde Muira Puama (Potenzholz) in Südamerika. Man lässt die Rinde des Baumes in einem Getränk ziehen, kaut es anschließend oder verwendet es als Tinktur. Es soll Unfruchtbarkeit behandeln und sexuelle Empfindlichkeit steigern.©Fotolia/racamani

     
  • Magic Mushrooms - Foto:Thieme VG

    Wild wachsend auf der ganzen Welt sind Zauberpilze renommierte Psychodelika. Neben einem krassen Trip kann der Wirkstoff Psilocybin allerdings auch eine sehr effektive sexuelle Stimulation bewirken – aber nur in einer niedrigeren Dosis.©Thieme VG

      vergrößern
  • Epimedium - Foto:Ojo Images

    Horny Goat Weed (Elfenblumen/Epimedium) wurde angeblich von einem chinesischen Hirten entdeckt, dessen Ziegen nach dem Essen des Krauts plötzlich abgingen wie die wilden Hengste. Es soll hormonell, durchblutungsfördernd und chemisch wirken.©Ojo Images

      vergrößern
  • Ginseng - Foto:Thieme VG

    Ginseng ist ein ausgesprochen berühmtes Aphrodisiakum. Die asiatische Wurzel soll bei längerem Gebrauch, vor allem bei Frauen, sehr effektiv die sexuelle Lust steigern. In den USA ist Ginseng das von Frauen meistgekaufte Aphrodisiakum.©Thieme VG

     
  • Gingko Biloba - Foto:PhotoDisc

    Die Samen des Gingko Biloba Baums, der in China und Japan wild wächst, wurde über Jahrhunderte verwendet, um die sexuelle Ausdauer bei Männern zu steigern.©PhotoDisc

      vergrößern
  • Fo-ti - Foto:Fotolia/ThamKC

    Fo-Ti (dt. schwarzhaariger Herr He) kommt aus China. Der alte Dorfbewohner Herr He soll es damals für sein Haar, Vitalität und sexuelle Kraft anwendet haben. Langfristig soll es erektile Dysfunktion behandeln und sexuelle Lust steigern.©FotoliaThamKC

      vergrößern
  • Dong Quai - Foto:Fotolia/virojp

    Dong Quai ist ein traditionelles chinesisches Aphrodisiakum für Frauen, das durchblutungsfördernd wirkt Auf hormoneller Basis soll es die sexuelle Lust fördern, indem es den Sexualtrieb und die Sensibilität der Frau steigert. ©Fotolia/virojp

     
  • Damiana - Foto:Fotolia/© marilyn barbone

    Das Stimulans Damiana wächst in Amerika und kann geraucht oder als Extrakt mit Wasser vermischt getrunken werden. Rattenversuche haben gezeigt, dass Damiana den Sexualtrieb bei Männern und Frauen steigern könnte.©Fotolia/marilyn barbone

      vergrößern
  • Cannabis Blatt - Foto:Fotolia/yellowj

    Seit langer Zeit schon wird Gras, Marihuana oder Cannabis als Aphrodisiakum verwendet. Es soll die sexuelle Lust und Intensität steigert, aber Vorsicht: hoch dosiert kann das grüne Kraut auch ZU entspannend wirken ;).©Fotolia/yellowj

     
  • Kakaobohne - Foto:Fotolia/© andriigorulko

    Die Kakaobohne als Basis für Schokolade enthält Theobromin, Koffein und Phenylethylamin. In Zentralamerika ist dieses sexuelle Stimulans schon seit Jahrhunderten im Gebrauch. Prostituierte wurden dort sogar mit Kakaobohnen entlohnt.©Fotolia/andriigorulko

      vergrößern
  • Ashwaghanda - Foto:Fotolia/ Prashant ZI

    Ashwagandha ist ein indisches Gewächs, das ein hervorragendes sexuelles Stimulans sein soll und das sexuelle Verlangen bei Männern und Frauen mit geringer Libido steigert. Im Ayurveda fungiert es als wichtiges Kraut zur Verjüngung.© Fotolia/Prashant ZI

     
Schlagworte
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete