• Fachartikel
  • |
  • Via medici
  • |
  • 01.08.2011

Thorax in 2 Ebenen

Dies ist ein unauffälliger Normalbefund einer Röntgen-Thorax-Aufnahme. Vergleichen Sie diese Befunde mit Ihrer pathologischen Aufnahme.

 

Glatt konturiertes, normal gewölbtes Zwerchfell in regelrechter Lage, Zwerchfellrippenwinkel frei. Lunge allseits der Thoraxwand anliegend.
Alle Lungenabschnitte sind regulär belüftet. Lungenstruktur und -gefäßzeichnung sind unauffällig.
Das Mediastinum ist mittelständig und normal breit. Die Trachea ist nach Lage, Begrenzung und Weite regelrecht. Keine Verbreiterung der Paratracheallinien. Herz- und Gefäßschatten sind normal konfiguriert.
Das Thoraxskelett ist symmetrisch geformt. Die BWS stellt sich unauffälligdar.
Normale Abbildung des Thoraxweichteilmantels.

Beurteilung:

Unauffälliger Lungen- und Herzbefund.

Checkliste

Zwerchfell
– Lage (ca. 10.–11. dorsale Rippe)
– spitzer Zwerchfellrippenwinkel
– frei einsehbar (kein Erguß, Adhäsion)

Pleuraraum
– Lunge allseits der Thoraxwand angelegt
– Pleura nicht umschrieben verdickt
– keine Verkalkungen

Lungenstruktur
– seitengleiche Transparenz (Skoliose, Einstellung!)
– freie Belüftung (keine Infiltrate, herdverdächtige Verschattungen, Kalkstrukturen, Kerley-Linien)

Lungengefäße
– Kaliber (s. u.)
– kein Kalibersprung zur Peripherie
– Verlauf

Mediastinum
- Form, Größe, Lage (mittelständig)
– reguläre Transparenzminderung (keine pathologischen Aufhellungen)
– Trachea mittelständig (Lumen s. u., keine Einengung z. B. durch Struma, glatte Konturen)
– pleurale Kontaktlinien nicht verlagert (Paravertebral-, Paratracheal-, vordere und hintere pleurale Kontaktlinie)

Hilus
– Form, Breite (Raumforderung?), Lage, Verkalkungen

Herz
– Größe (s. u.)
– Konfiguration (normal, aortal, mitral bei normaler Inspiration)
– Herztaille nicht verstrichen (Herzohr, Pulmonalissegment)
– Li. Ventrikel: Cavadreieck erhalten
– Re. Ventrikel: retrosternale Kontaktfläche nicht verbreitert
– Li. Vorhof: kein verstärkter Vorhofschatten, Karina spitzwinklig (s. u.), oberer Retrokardialraum nicht eingeengt
– Re. Vorhof: Herz (p.-a.) nicht nach rechts ausladend
– Aortenbogen: Konfiguration (keine Elongation, Verkalkung)
– Lage (links deszendierend)

Knöcherner Thorax
– Symmetrie
– Rippen: Form, Stellung, Kontur (glatt, ohne Unterbrechung), Struktur
– BWS: Stellung, Form der BWS, Kontur (degenerative Veränderungen)
– Klavikula
– Schultergelenkanteile

Weichteile
– Schwellung?
– Fremdkörper?
– Verkalkungen?
– Emphysem?

 

 

Wichtige Daten

1. Kaliber der Lungengefäße: Re. A. pulmonalis = Frauen bis 14 mm, Männer bis 16 mm, über 17 mm sicher pathologisch (gemessen am Intermediärbronchusabgang)
Apikale Gefäße kleinlumiger als basale (im Stand!)
2. Trachealumen = ca. 1,5 cm
3. Herzgröße: Querdurchmesser Herz zu Lunge = 1:2
4. Karinawinkel = ca. 55°–65°
5. Kavadreieck: b kleiner 18 mm = normal (a = 2 cm [Kavaverlauf], b = parallel WK-Deckfläche)


Diese Inhalte sind entnommen aus Möller: Röntgennormalbefunde, 2002 Georg Thieme Verlag

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete

Via medici - das Fachmagazin

Cover Via medici 2.14
Aktuelle Ausgabe Kostenlos testen Via medici abonnieren

Die nächste Ausgabe erscheint am 23.05.2014