• Serie
  • |
  • Dr. Jasmin Webinger
  • |
  • 27.09.2013

Doktoranden-Akademie - Lektion 5: Der praktische Teil

Der praktische Teil einer Doktorarbeit kann eine experimentelle Studie, eine klinische Studie, eine statistische oder auch theoretische Arbeit sein. In dieser Lektion der Doktoranden-Akademie erfährst du, worauf du im praktischen Teil besonders achten solltest und bekommst tolle Tipps für einen guten Start im Labor.

 

Beim praktischen Teil gibt es je nach Kategorie der Doktorarbeit unterschiedliche Vorgehensweisen. Egal ob Experiment oder klinische Studie: Plane dein Projekt, bevor du dich an die Arbeit machst. Diskutiere deinen Plan mit deinem Betreuer und mit Kommilitonen. Erst wenn du wirklich vorbereitet bist, solltest du starten. Klar, dass sich im Laufe der Arbeit immer wieder unvorhergesehene Situationen ergeben. Das macht wiederum den Reiz von Forschung aus. Schlecht geplante Projekte kosten unnötig viel Zeit und die Klinik Geld. Bereite dich also bestmöglich vor und spare dadurch Zeit. Um so leichter wird dir später die Arbeit von der Hand gehen.

Um nicht gleich am ersten Tag in Fettnäpfchen zu treten, solltest du als neuer Doktorand einige Regeln beachten. Stelle dich bei Teammitgliedern lieber zweimal vor, als jemanden versehentlich auszulassen (auch wenn das manchmal zu peinlichen “Doppelvorstellungen” führt).

Lasse dir wichtige Räume am ersten Arbeitstag zeigen. Eine Einweisung in Arbeitsgeräte und Materialien inklusive PC und Benutzerzugängen sollte selbstverständlich sein.

Kümmere dich, falls vorgesehen, um die Beschaffung deiner Arbeitsgeräte und Materialien. Beantrage Benutzerzugänge zu PCs und den relevanten Programmen, um eigenständig Arbeiten zu können.

Die experimentelle Doktorarbeit

Dokumentiere bei experimentellen Doktorarbeiten alle Protokolle und Ansätze sowie Änderungen in einem Laborbuch (z. B. gebundenes Buch, DINA4). Nur so behältst du den Überblick und kannst später Änderungen für den schriftlichen Teil der Doktorarbeit nachvollziehen.

Die klinische Studie

Bei einer klinischen Studie kommt es zum einen darauf an, möglichst valide Daten zu generieren, optimale Laborproben zu gewinnen und ein gutes Verhältnis zu den Patienten/Probanden zu pflegen. Lasse Patienten wenn möglich niemals unnötig warten. Teile deinen Patienten immer mit, was als Nächstes auf sie zukommen wird und wie Sie sich verhalten sollen, um das Studienprotokoll genau einzuhalten. Die genaue Dokumentation jedes einzelnen Parameters, der erhoben wird, ist das A und O. Die erhobenen Daten müssen vollständig sein. Um das zu bewerkstelligen, legst du dir am besten vor Beginn Checklisten und Visitenbögen an.

 

Die statistische Doktorarbeit

Bei statistischen Doktorarbeiten besteht die größte Herausforderung darin, alle Daten eines Falles/Patienten möglichst in einem Durchgang in eine Exceltabelle einzutragen. Dies setzt voraus, dass du vor der Dateneingabe weißt, welche Variablen du erfassen willst.

 

Die theoretische Doktorarbeit

Die theoretische Doktorarbeit unterscheidet sich deutlich von den anderen Kategorien, da hier die Durchführung ähnlich wie bei geisteswissenschaftlichen Dissertationen ist. Grundlage der Arbeit ist ein gründliches Literaturstudium und intensive Absprachen mit dem Doktorvater, um sicherzugehen, dass du die Fragestellung beantwortest und Ausschweifungen vermeidest. Um die Fülle an Literaturquellen zu verwalten, lege dir am besten mithilfe einer Software (z. B. Endnote oder Citavi) eine strukturierte Literaturdatenbank an.

 

Wie geht’s weiter? In Lektion 6 erfährst du mehr über die korrekte Dateneingabe in Excel sowie die Kodierung und die Anonymisierung von Patientendaten für die spätere statistische Analyse.


Infos zur Doktoranden Akademie

Die Doktoranden Akademie: Mit System zum Doktortitel. Im Rahmen der Doktoranden Akademie hat Dr. med. Webinger ein System für die effiziente und professionelle Erstellung von Doktorarbeiten entwickelt. Das System besteht aus Veranstaltungen, Leitfäden, kostenlosen Downloads und Einzelberatung. Im Mittelpunkt stehen die Vermittlung von Fachwissen und die Systematisierung der Arbeitsschritte bei einer Doktorarbeit.

Homepage der Doktoranden-Akademie

Hier geht's zur Übersicht der Lektionen

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete