• Interview
  • |
  • Redaktion Thieme
  • |
  • 07.10.2015
  • Sophie Erfolgsgeschichten Allex

     

Erfolgsgeschichten mit AllEx, Endspurt und Co.

Sophie, Dominik und Melissa haben mit AllEx aufs Hammerexamen gelernt. Im Interview erzählen sie von ihren Erfahrungen und geben Tipps für alle, die das Examen noch vor sich haben.

Name: Sophie

Alter: 26

Uni: Ulm

Semester: 11

Lerntyp: Da geht noch was!

"Der AllEx war während der Prüfungsvorbereitungszeit mein engster Vertrauter."

> Wie kamst du dazu Medizin zu studieren?


Vor allem aus Interesse an Aufbau und Funktionen des Körpers und der Pathogenese und Therapie von Krankheiten.

 

> Du hast ja vor kurzem Dein Hammerexamen bestanden – herzlichen Glückwunsch. Wie hast du dich denn darauf vorbereitet?


Danke! Ich habe mit dem AllEx gelernt und versucht, mich halbwegs an den 100-Tage-Lernplan zu halten, obwohl ich nur etwas über 80 Tage Zeit hatte, dann mit examen online einige Tage später die jeweiligen Kapitel gekreuzt, zur Wiederholung. Die letzte Woche vor dem Examen habe ich fast nur noch gekreuzt, vor allem die Examina der letzten Jahre.

 

> Was hat dir bei deiner Vorbereitung mit dem AllEx am meisten gefallen?


Die gelb unterlegten Abschnitte, die in vergangenen Prüfungen schon einmal gefragt wurden, sind hilfreich zur Einschätzung der Relevanz der Inhalte für das Examen und bleiben besser hängen, weil sie auffallen und nicht im Text untergehen. Man überliest sie nicht so leicht. Die wirklich schöne Aufmachung des AllEx hilft, ihn nicht gleich beim ersten Lerntief frustriert in die Ecke zu schmeißen. Der AllEx ist im Fließtext, nicht nur in einzelnen Stichpunkte geschrieben; meiner Meinung nach eine Voraussetzung für die (meist) anschauliche Vermittlung der Krankheitsbilder im AllEx, oft mit logisch aufgebauter Pathogenese. Das hilft, sich Symptome und Therapie herzuleiten und man muss so nicht immer nur stupide auswendig lernen.

 

> Würdest du den AllEx weiterempfehlen?


Ja. Der AllEx ist ein wirklich gutes Buch, trotz der vielen Fehler in der ersten Auflage; es steht alles drin, was man für das StEx braucht, es ist anschaulich geschrieben und schön bebildert und war während der Prüfungsvorbereitungszeit mein engster Vertrauter, steter Begleiter und oft auch Hassobjekt gemeinsam.

 

> Hast du einen persönlichen Tipp für alle Studenten, die auch kurz vor dem Hammerexamen stehen und mit dem AllEx lernen?


Macht euch nicht verrückt!! Vieles wisst ihr schon, Vieles kann man mit gesundem Menschenverstand oder medizinischem Allgemeinwissen beantworten, auch wenn manche Fragen auf den ersten Blick unlösbar erscheinen sollten. Kreuzt die Fragen zu den jeweiligen Kapiteln am besten zeitversetzt, nicht am gleichen Tag, damit wiederholt ihr den Stoff und wisst gleich, was hängen geblieben ist und was ihr euch nochmal anschauen solltet. Und wichtig: schaut euch bevor ihr ein Kapitel lernt die Errata-Liste vom AllEx an!

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete