• Interview
  • |
  • Julia Schollbach
  • |
  • 22.07.2015

Wie bereite ich mich auf das schriftliche Staatsexamen (2.ÄP) vor?

Das Hammerexamen hat es in sich – aber mit einer guten Vorbereitung wirst du es meistern! Hier erzählen drei PJler, wie sie auf die Prüfung gelernt haben und welche Tipps sie für dich haben.

 

 

David - Foto: privat

David, PJ

 

 

> David, wie hast du dich auf die 2. ÄP vorbereitet?

Ich habe mich ausschließlich per Lernprogramm vorbereitet. Dieses bietet die Möglichkeit, relevantes Wissen durch übersichtlich gestaltete Lernkarten zu erwerben und anhand von Altfragen der vergangenen Examina zu überprüfen. Zur Examensvorbereitung sind hierfür 100 Lerntage vorgesehen. Am Ende des Lernplans sind außerdem eine individuelle Wiederholung von Lernkarten und eine Generalprobe eingeplant. An dieses Lernschema habe ich mich streng gehalten.


> Was sollte man während der Vorbereitung beachten?

Es ist wichtig, rechtzeitig mit dem Lernen zu beginnen. Wenn möglich, sollte man sich einen Tag pro Woche freihalten, an dem man gänzlich mit dem Lernen pausiert. Da sich die Examensvorbereitung insgesamt sehr hinzieht und eine gewisse Ausdauer erfordert, ist es sinnvoll, an einem Tag der Woche ausschließlich Zeit für andere Unternehmungen zu haben und nicht ans Lernen denken zu müssen. Außerdem sollte man sich bewusst überlegen, was man nach dem Lernen machen möchte. Dies erhöht die Motivation und erleichtert das Lernen.


> Würdest du im Nachhinein genauso wieder lernen?

Im Nachhinein hätte ich mit dem Lernen ein bisschen früher begonnen, um einen freien Wochentag einplanen zu können (ich hatte insgesamt fünf freie Tage). Ansonsten würde ich meine Examensvorbereitung wieder genauso gestalten.


> Ein Geheimtipp zum Schluss?

Mach dich nicht verrückt! Wenn du dich an den 100-Tage-Lernplan hältst, kommst du gut durchs Examen.

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete