Auf einen Blick: Blutiges Auge

Eine ältere Dame stellt sich mit einem "blutenden" Auge beim Hausarzt vor. Woran leidet sie?

 

Eine ältere Patientin stellt sich aufgeregt mit einem schmerzlosen „blutenden“ Auge bei ihrem Hausarzt vor. Sie habe große Angst blind zu werden und möchte unbedingt notfallmäßig sofort dran kommen. Die 86-jährige hat seit Jahren Arteriosklerose und besucht ihren Hausarzt regelmäßig wegen kleiner „Zipperlein“. Sie berichtet, wie geschockt sie am Morgen gewesen sei, als sie in den Spiegel geguckt hat und hat große Angst, dass auch Blutungen im Gehirn auftreten könnten. Der Hausarzt unterbricht die Patientin und erklärt ihr, worum es sich bei diesem lackartigen, roten Fleck in ihrer Sklera handelt.

 

Rotes Auge - Foto: Duale Reihe Augenheilkunde, M. Sachsenweger et al.,, 2. Auflage, Thieme Verlag

Das Auge der Patientin ist mit Blut unterlaufen. Foto: Duale Reihe Augenheilkunde, M. Sachsenweger et al.,, 2. Auflage, Thieme Verlag

 

Um was für eine Augenerkrankung handelt es sich bei der älteren Dame?

A) Hyposphagma

B) Skleritis

C) Konjunktivitis

D) Episkleritis

E) Hyphäma

  • Antwort
    Lösung: A Hyposphagma
    Der Hausarzt kann seine Patientin beruhigen, es handelt sich um ein ungefährliches subkonjunktivales Hämatom, das sich in den nächsten Tagen zurück bilden wird. Es besteht kein Grund zur Annahme, dass Blutungen ins Gehirn oder andere Körperregionen bestehen. Hypertonie und Gerinnungsstörungen sollten diagnostisch berücksichtigt werden. Bei dieser Patientin ist es wahrscheinlich durch die erhöhte Gefäßfragilität auf Grund der Arteriosklerose zur Einblutung gekommen.
Schlagworte
Mein Studienort

44 Uni Städte:
Medizinstudenten berichten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 150 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete

Pressespiegel

12.04.2024 - Ärzteblatt Union setzt sich für neue Regeln beim Praktischen Jahr ein

10.04.2024 - SpektrumFrieren für die Gesundheit

02.04.2024 - SpektrumTinnitus im Ansatz bekämpfen

Cookie-Einstellungen