• Info
  • |
  • Vanessa Napierski
  • |
  • 14.04.2015

Schnell und unkompliziert ins Ausland – der bvmd Famulanten- und Forschungsaustausch macht's möglich

Über die bvmd können Medizinstudenten ganz einfach Auslandserfahrungen sammeln. Welche Voraussetzungen man erfüllen muss und was es zu beachten gibt.

 

Jugendliche - Foto:  Andres Rodriguez – Fotolia.com

Ab ins Ausland! Famulatur und PJ bieten viele Gelegenheiten für einen Auslandsaufenthalt. Foto: Andres Rodriguez – Fotolia.com

 

Endlos lange Vorlesungen, Seminare, Blockpraktika und am Semesterende die Klausuren … Wer hat da noch nicht gedacht: „Ich muss weg hier!“ Famulaturen und Forschungsprojekte im Ausland bieten die Möglichkeit, nicht nur Land und Leute, sondern auch ein anderes Gesundheitssystem kennenzulernen.
Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) hilft bei Planung und Organisation des Auslandsaufenthaltes.

 

Der Famulantenaustausch der bvmd

Im Rahmen des bilateralen Famulantenaustausches kommt für jeden deutschen Studenten ein Student des Gastlandes nach Deutschland. Vor Ort kümmern sich engagierte Kommilitonen um die Gäste. Sie helfen bei der Suche nach einer Famulaturstelle, vermitteln Unterkunft und Verpflegung und knüpfen Kontakte zu einheimischen Medizinstudenten. Dabei entstehen keinerlei Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Gastland. Zusätzlich zum bilateralen gibt es auch die Möglichkeit des unilateralen Austausches. Hier werden Organisation und Vermittlung einer Famulaturstelle übernommen, die Kosten für den Aufenthalt müssen aber vom Gaststudenten selbst getragen werden.

 

Nice to know

Die bvmd bietet Austauschprogramme mit etwa 70 Ländern an. Der Famulaturzeitraum beträgt in der Regel vier Wochen. Grundsätzlich können alle klinischen Fächer belegt werden, allerdings variiert das Angebot von Land zu Land. Einige Länder bieten ihre Famulaturplätze nur zu fest definierten Zeiträumen an oder haben sehr lange Vorlauffristen (z.B. USA, Kanada, Australien, China). Von daher lohnt sich vorab ein Blick auf die Länderliste des bvmd und auf die Exchange-Conditions des Wunschlandes. Die einheimischen Studentenorganisationen bieten neben der Vermittlung einer Famulaturstelle häufig auch Freizeitprogramme für die Gastfamulanten an. CAVE: Um Anreise, Visa und Impfungen musst du dich selbst kümmern.

 

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • Abschluss des 2. klinischen Semesters zu Beginn der Austauschfamulatur (Ausnahmen: siehe Länderliste!)
  • Ableistung einer vierwöchigen Erstfamulatur
  • gute Englisch- und ggf. landesspezifische Sprachkenntnisse

 

How to … apply

1. Anmeldeformular auf der Homepage der bvmd ausfüllen
2. Bewerbungsgebühr überweisen
3. Bewerbungsdokumente an die auf der bvmd Homepage genannte E-Mail-Adresse schicken
4. Formular „Bewerbungsbedingungen“ postalisch an das Berliner Austauschbüro der bvmd schicken

 

Der Forschungsaustausch der bvmd

Der Research Exchange ist ein Austauschprogramm der International Federation of Medical Students' Associations (IFMSA). Über die bvmd kannst du an einem Forschungsprojekt im Ausland teilzunehmen. Auch hier kümmern sich vor Ort ehrenamtliche Kommilitonen um die Erstellung von Forschungsprojekten, die Zuteilung der Bewerber und um die Organisation einer Unterkunft.

 

Nice to know

Am Forschungsaustausch nehmen zurzeit etwa 73 Länder teil. Angeboten werden klinisch-wissenschaftliche Projekte in Forschungsinstituten oder Laboren, die mindestens vier Wochen andauern. Je nach Kenntnisstand kann der Austauschstudent sein Projekt aktiv mitgestalten und beispielsweise klinische Studien begleiten, die ein spezielles Krankheitsbild untersuchen. Im Gegensatz zum Famulantenaustausch steht der Forschungsaustausch auch Vorklinikern offen.

 

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • Interesse an Forschung und wissenschaftlichem Arbeiten
  • Offenheit gegenüber fremden Kulturen
  • gute Englisch- und ggf. landesspezifische Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung gehört ein offizielles bvmd-Sprachzeugnis, das du auf der bvmd Homepage zum Download findest.

Weitere Informationen über die Austauschprogramme der bvmd erhältst du unter: http://bvmd.de/ausland/, in der Sprechstunde deiner Lokalvertretung, die es an fast jeder Uni gibt oder über das zentrale Büro der bvmd.

Kontakt Berliner Büro:
bvmd e. V.
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin
Tel.: 030-9560020-3
Fax: 030-9560020-6
buero@bvmd·de

Weitere Infos:

Hallo Welt! – der Famulantenaustausch der bvmd

Public Health Projekte der bvmd

 

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete