• Übersicht
  • |
  • Patricia Paul
  • |
  • 30.03.2016

Steckbrief Budapest

Wie lebt und studiert es sich in Budapest? Wie unterscheidet sich das Studium in Ungarn von dem in Deutschland? Hier findest du alle Infos.

Studieren, wo andere Urlaub machen - toller Blick über die Donau. ©Patricia Paul

Zahlen und Fakten

Land: Ungarn
Region: Mittelungarn
Gliederung: 23 Stadtbezirke
Einwohnerzahl: > 1.7 Mio. (neuntgrößte Stadt der EU)
Telefonvorwahl: +36; national 06 1
Medizin-Studentenzahl: ca. 11 143
Universitäten: Semmelweis-Universität (Medizin), Corvinus-Universität Budapest, Lórand-Eötvös-Universität, Franz-Liszt-Musikakademie, Ungarische Akademie der Bildenden Künste, Wirtschaftshochschule Budapest, Technische und Wirtschaftswissenschaftliche Universität Budapest
Gründung Semmelweis-Universität: 1769
Website der Semmelweis-Universität Budapest

Studentenleben in Budapest

Budapest als Hauptstadt Ungarns hat sehr viel zu bieten. Neben vielen touristischen Attraktionen, die in jedem Reiseführer zu finden sind, solltest du dir auch das Semmelweis-Museum anschauen und bei einer geführten Wanderung mit Rita, der guten Seele des deutschen Studenten-Sekretariats, teilnehmen. Sie hat einige Geheimtipps parat und kümmert sich auch um dich, wenn du mal Redebedarf hast. Ein Vorteil, im Ausland zu leben, liegt darin, dass kaum ein Student am Wochenende nach Deutschland fährt. Du kannst also an den Wochenenden so einiges mit deinen Kommilitonen unternehmen. Einige Tipps habe ich hier zusammengefasst: 

Wohnen in Budapest

Budapest teilt sich in die beiden Stadtteile Buda und Pest auf, die über mehrere Brücken miteinander verbunden sind. Da das Vorklinik-Gebäude und auch viele Klinikgebäude in Pest liegen, bietet es sich an, in Pest auf Wohnungssuche zu gehen. Hier ist ebenfalls das Stadtzentrum mit der Váci utca, der Einkaufsmeile Budapests, zu finden. Die Budapester selbst bezeichnen Pest als das pulsierende Herz Budapests mit vielen Bars, Restaurants und Cafés. Buda hingegen wird mehr eine Oase der Entspannung und Ruhe angesehen.

Blick von Pest: Das Gellért-Hotel und die Gellért-Therme sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. ©Patricia Paul


Buda ist sehr grün, hat viel Natur und bietet sich für Ausflüge an. Der Ausblick vom Burgberg auf Pest ist atemberaubend. Trotz der größeren Entfernung ziehen doch jedes Jahr ein paar Studenten nach Buda, spätestens nach zwei Jahren ist aber jeder, den ich kenne, wieder nach Pest gezogen. Der Berufsverkehr und die öffentlichen Verkehrsmittel sind morgens vollgestopft mit Menschen und es gibt immer wieder Verspätungen. Die Fahrzeit ist besser beim Lernen am heimischen Schreibtisch angelegt – aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.

In Pest gibt es einige schöne Bezirke. Wer morgens gerne etwas länger schläft, dem sei der 9. Bezirk, in dem auch das Vorklinikgebäude liegt, empfohlen. Wer gerne etwas mehr von der Innenstadt und der Donau sehen möchte, sollte eher in den 5. oder 6. Bezirk ziehen. Zahlreiche Makler bieten Wohnungen an, du musst für die Wohnungsvermittlung nichts zahlen, das übernimmt in Ungarn der Vermieter. Ansonsten kannst du auch auf der DSVS-Seite schauen, die Deutsche Studentenvertretung vor Ort vermittelt dich gerne weiter und beantwortet deine Fragen.

Logo der Semmelweis-Uni. ©Patricia Paul


Das Medizinstudium in Budapest

„Du studierst in Budapest Medizin? Kannst du so gut ungarisch, dass du dort studieren kannst?“ – Diese Fragen wirst du während deiner Studienzeit in Budapest öfters hören, wenn du Verwandten, Freunden und Bekannten erzählst, wo du studierst. Ja, man kann in Budapest auf Deutsch studieren, die Professoren sprechen mehr oder weniger gutes Deutsch, an den Akzent musst du dich auf alle Fälle erstmal gewöhnen. Irgendwann wirst du ihn aber sogar vermissen, glaub mir :)

Die Vorklinik in Budapest findet in der Tüzoltó utca 37-47 (9. Bezirk) statt. Die Naturwissenschaften werden komplett im Hauptgebäude der Universität unterrichtet, die Anatomie ist „ausgelagert“ – du musst einmal über die Straße, da sie sich direkt gegenüber der Universität in einer Seitenstraße befindet. Die Vorklinik umfasst wie in Deutschland vier Semester. Nach den ersten zwei Semestern werden in einigen Fächern sogenannte Rigorosa, die den Stoff aus zwei Semestern des jeweiligen Fachs prüfen, abgelegt. Sie ersetzen das deutsche Physikum.

Das Vorklinik-Gebäude der Semmelweis-Universität in der Tüzoltó utca 37-47. ©Patricia Paul

Anders als in Deutschland sind diese Prüfungen mündlich, manchmal ist ein kleiner schriftlicher Test Inhalt der Prüfung. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der mündlichen Prüfung. Nach dem 4. Semester finden dann die restlichen Rigorosa in den Fächern Anatomie, Physiologie, Biochemie, Psychologie und Soziologie statt. Erst wenn alle Rigorosa bestanden sind, erhältst du dein lang ersehntes Physikums-Zeugnis, das du dir von dem für dich zuständigen Landesprüfungsamt in Deutschland anerkennen lassen kannst. Das Zeugnis ist auch die Voraussetzung, um sich für den klinischen Studienabschnitt in Deutschland bewerben zu können.

Ansonsten finden wie in Deutschland auch nach jedem Semester, das in Ungarn 14 Wochen umfasst, sogenannte Kolloquien statt. In diesen mündlichen Prüfungen wird der Stoff aus einem Semester im jeweiligen Fach geprüft. Die Prüfungsphase findet immer direkt im Anschluss an das Semester statt, im Neptun-System kannst du dich für die Prüfungen eintragen. Achtung, hier gilt das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. 

Die Prüfungsphase dauert sechs Wochen, in dieser Zeit musst du alle Prüfungen des jeweiligen Semesters ablegen, da sie Vorbedingung für das nächste Semester sind. Schaffst du eine Prüfung nicht in der vorgegebenen Zeit, musst du ein Semester warten und kannst die Prüfung in der nächsten Prüfungsphase nochmals versuchen. Leider verlierst du dadurch ein ganzes Studienjahr, weil du ohne die Prüfung gewisse Fächer nicht belegen darfst.

Nicht zu verachten sind die Studiengebühren in Ungarn. Ausländische Studenten zahlen an der Semmelweis-Universität aktuell 7200 Euro pro Semester, das Studium dauert insgesamt 12 Semester. So wie die Medizinstudenten in Deutschland musst du in Budapest auch ein Wahlfach belegen. Achte darauf, dass es dir vom jeweiligen Landesprüfungsamt auch für das Physikum anerkannt wird. Im Zweifelsfall frag lieber einmal zu viel nach als zu wenig.

In der Széchenyi-Therme unweit des Heldenplatzes kannst du wunderbar die Seele baumeln lassen. ©Patricia Paul


Tag der offenen Tür für Interessierte

Wer sich für ein Studium an der Semmelweis-Universität interessiert und sich vorab persönlich einen Eindruck von der Universität und der Landeshauptstadt machen möchte, ist herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen. Er findet dieses Jahr am Sonntag, den 15.05.2016 ab 9 Uhr im Zentrum für Vorklinische Medizin (Tüzoltó utca 37-47, 1094 Budapest) statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom College International – diese Institution bietet auch das Vorbereitungsjahr auf das Medizinstudium an. Professoren und Studenten stehen am für Fragen rund um das Studium zur Verfügung. Abgerundet wird der Tag durch Führungen durch das Gebäude und Kurzvorträge über das Studium.

 

Schlagworte
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete