• Tipps
  • |
  • Christina Haß
  • |
  • 10.02.2015

Ausgehtipps in Frankfurt

In der Metropole Frankfurt ist zu jeder Tag- und Nachtzeit viel los. Von coolen Bars über nette Cafés oder angesagte Partylocations ist für jeden Geschmack etwas dabei. Einige der besten Plätze für Studenten hat Christina für dich zusammengestellt.

 

Barsituation - Foto: MVS

Ob Bar, Club oder Café – in Frankfurt gibt es eine große Auswahl. Foto: MEV

 

 

Bar

In regelmäßigen Abständen finden im Alex auf dem Dach des Skyline Plaza der „Skyline Dance“ statt. Das Alex ist dann nicht nur eine Bar inklusive Dachterrasse unter freiem Himmel: Tische und Stühle werden beiseite geräumt und so entsteht ein Dancefloor im Innenraum.

Die Abende im Orange Peel im Bahnhofsviertel haben unterschiedlichen Themen von Salsa über afrikanische Rhythmen bis Jazz- und Bluesmusik. Je nach Thema findet der Besucher einen Mix aus Konzert, Improvisation, Tanz und Bar vor und kann selbst entscheiden, wie aktiv er auf der Tanzfläche mitschwingt.

Berühmt für Frankfurt ist der Ebbelwoi. In Sachsenhausen gibt es jede Menge Apfelweinkneipen, doch besonders bekannt ist das Wagners oder Frau Rauscher, wo man frischen Ebbelwoi aus dem Fass bekommt. In Apfelweinkneipen kannst du besonders gemütlich sitzen und deftige Kost genießen.

Viel Flair, gute Musik und leckeres Stout hat der O`Dwyer`s Irish Pub in Alt-Sachsenhausen. Achtung: wer Jungesellabschiede meiden möchte, sollte nicht Samstagabends hier aufschlagen.

Im Tequila nahe der Hauptwache bekommt man die leckersten Cocktails der Stadt (Happy Hour zwischen 18 und 20 Uhr). Falls du mittags hier bist, kannst du auch leckere mexikanische Gerichte probieren.

 

Club

 

Die Frankfurter Clubszene ist angesagt und zieht viele Partypendler von überallher an. Clubs wie das Velvet und Travolta sind besonders bei jüngeren Leuten und Studenten beliebt. Aber gerade am Wochenende sind die Eintrittspreise teuer. Hier ein paar Empfehlungen, die den Geldbeutel schonen:

• Im Velvet Club (House, R´n´B) gibt es mittwochs bis Mitternacht freien Eintritt für Studenten (mit gültigem Studentenausweis).
• Das Odeon befindet sich in einer durchgestylten Villa und stellt donnerstags bis Mitternacht ein gratis Buffet (Eintritt für Studenten mit Ausweis nur 3 Euro).
• Das Silbergold bietet freien Eintritt für alle donnerstags, aber es ist durch die abwechslungsreiche Musik (Elektro, Indie, House) immer gut besucht.
• Im Ponyhof in Alt-Sachsenhausen finden viele coole Partys und jede Menge Konzerte mit Wohnzimmeratmosphäre statt. Eintritt für Partys kostet meist nur 5 Euro.

 

Café

In der Innenstadt, Bornheim und Bockenheim liegen die schönsten und gemütlichsten Cafés der Stadt.
Das Café Crumble liegt an der Uni in Bockenheim und bietet ein tolles Frühstücksmenü, das man im Sommer draußen im Innenhof serviert bekommt.

Das Mainkai Café mit Blick auf den Main befindet sich auf der Höhe des Doms und eignet sich gut für einen spontanen Besuch. Die Karte hat einen mediterranen Touch und sowohl für ein spätes Frühstück als auch ein frühes Mittagessen alles zu bieten.

Das erste vegane Café Frankfurts ist das Extravagant in der Berger Straße in Bornheim. Hier gibt es wechselnde Gerichte ganz ohne tierische Produkte, garantiert gesund und lecker.

Das Place to be ist mittags Café und abends eine coole Bar. Wenn man nebenan im Souper (gleiche Inhaberin) eine Suppe oder einen heißen Panini holt, kann man dies im Place to be verzehren und gleich einen Espresso dazu bestellen.

Schlagworte
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete