• Info
  • |
  • Christina Haß
  • |
  • 02.06.2015

Buchtipps für die Vorklinik in Frankfurt

Meist hat nicht nur jeder Professor oder Dozent sein favorisiertes Lehrexemplar, oft hat auch jeder Kommilitone ein anderes Buch und empfiehlt dieses wärmstes. Wie soll man hier noch durchblicken? Zum Glück kann man sich an einige Standardwerke halten.

Anatomie

Einen Lernatlas braucht man unbedingt, zum Anschauen, Nachschlagen und Begriffe lernen. Welches Exemplar man wählt, hängt vom persönlichen Geschmack ab:

• Prometheus 3. Auflage, 2014, ca. 180 €: Viele Studenten mögen den Prometheus lieber, weil er didaktisch sehr schön aufgebaut ist.
• Sobotta 23. Auflage, 2010, ca. 130 €: Dieser Atlas wird von den Dozenten manchmal bevorzugt.

Anatomie Lehrbuch: Die meisten Studenten brauchen überhaupt kein Lehrbuch für Anatomie, weil sie Skripte oder Zusammenfassungen (wie z.B. Endspurt Vorklinik Anatomie1-3; 3. Auflage, 2015, je Heft ca. 15 €, sehr zu empfehlen!) zum Lernen nutzen.


• Benninghoff-Dreckhahn (Taschenbuch Anatomie) 2. Auflage, 2014, ca. 40€: Gut geeignet für den Päpsaal und trotz des Taschenbuchformates sehr ausführlich. Mit diesem „Standardwerk“ (siehe zur Sicherheit im Hauptwerk des Benninghoff) können Fragen in der Klausur angefochten werden.
• Schiebler, Korf, 10. Auflage, 2007, ca. 30€: Ein umfassendes Werk zu Histologie, Embryologie, Topographie und Co., allerdings für die kurzen Lernblöcke oft ungeeignet.

 

Chemie

Hier gibt es ein Praktikumsskript von der Uni, dazu wird durchweg der Zeeck, Chemie für Mediziner, 8. Auflage, 2014, kostet 36€ empfohlen.


Physik

Das Praktikumshandbuch der Uni ist gut geeignet, um sich auf die einzelnen Versuchstage vorzubereiten, aber als Erweiterung ist ein Physikbuch ratsam.


• Harms, Physik für Mediziner und Pharmazeuten, 18. Auflage, 2010, ca.19€: Dieses Lehrbuch ist kurz und knapp. Die Erklärungen sind sehr verständlich und es taucht nicht zu tief in die Materie ab.
• Seibt, Physik für Mediziner, 6. Auflage, 2009, ca.30€: Dieses Buch ist ausführlicher als der Harms und gut geeignet für das Physik-Praktikum.
• Trautwein, Physik für Mediziner, Biologen und Pharmazeuten, 8. Auflage, 2014, ca.30€: Hier kann der Physikinteressierte richtig einsteigen. Die Erklärungen sind ausführlich und als gründliche Vorbereitung für Klausuren sicher nicht schlecht.

 

Biologie

Hier ist kein Lehrbuch erforderlich. Wer sich trotzdem eines besorgen möchte:
• Buselmaier, Biologie für Mediziner, 11. Auflage, 2009, ca. 27€

 

Physiologie

Das wichtigste für ein gutes Physiologielehrbuch: es muss aktuell sein! Hier bitte eine aktuelle Auflage wählen, da sich das Wissen rasend schnell weiterentwickelt (also nicht das Buch vom Papa, aus dessen Studium …):
• Silbernagel, 7.Auflage, 2014, ca. 80 € oder der Taschenatlas Silbernagel ca. 30€ (als Repetitorium): Besonders die Abbildungen sind hier hervorzuheben. Das Buch eignet sich perfekt als Standardwerk.
• Schmidt, Lang, Physiologie des Menschen, 31. Auflage, 2010, ca.80€: Dies ist das andere Standardwerk für die Physiologie. Es ist etwas ausführlicher und genauso geeignet wie der Silbernagel.
• Kurzlehrbuch Physiologie Huppelsberg, 4. Auflage, 2013 ca.35€: Dieses Buch bietet neben dem Endspurt Skript Physiologie 1-3 die beste Vorbereitung fürs Physikum.

 

Biochemie

Traditionell wird in Frankfurt nur ein Buch verwendet neben dem Uniskript:
• Müller-Esterl, 2. Auflage, 2010, ca.58€: Von dem ehemaligen Präsidenten der Goethe Uni und Professor für Biochemie in Frankfurt geschrieben. Didaktisch ist das Buch gut aufgebaut, alle Lerneinheiten des Praktikums beziehen sich auf dieses Buch.
• Horn, Biochemie des Menschen, 5. Auflage, 2012, ca.40€: Dieses Werk ist die Alternative für diejenigen, die nicht den Müller-Esterl kaufen wollen.

 

Für die Physikumsvorbereitung

Am besten verwendet man die Endspurt Skripte oder als Alternative die Medi learn Skripte:


• Endspurt Skripte komplett, 3. Auflage, 2015, ca.170€: So knapp wie möglich und so viel wie nötig bieten diese Skripte.
• Medi learn Skripte komplett, 2015, ca. 170€: Die Medi learn Skripte sind noch etwas knapper gefasst und das Wissen mehr Stichpunktartig aufgeführt.

Schlagworte
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete