Lokalredakteur bei via medici

Wir suchen regelmäßig Medizinstudenten für die Studienorte mit medizinischen Fakultäten in Deutschland, Österreich und Schweiz, die ihre journalistische Ader testen wollen und über Themen rund um das Medizinstudium berichten möchten. Auf dieser Seite erhältst du die ersten Infos, welche Interessen du mitbringen musst und was du von der Mitarbeit bei Via medici online hast.

Besondere Kennzeichen: Kontaktfreudigkeit

Wenn du kontaktfreudig und aufgeschlossen bist und auch auf fremde Menschen gut zugehen kannst - und dazu noch gerne schreibst, dann solltest du dir überlegen, ob du nicht als Via medici online-Lokalredakteur journalistische Erfahrung sammeln möchtest. Du solltest im Medizinstudium noch nicht zu weit fortgeschritten sein (ab 1. Semester Vorklinik).

Lokalredakteurtreffen 2015

 

Die Erfahrungen: Journalismus pur

Als Lokalredakteur lernst du, für eine bestimmte Zielgruppe Artikel zu verfassen. Du kannst Kongresse und Pressekonferenzen besuchen und Interviews mit interessanten Menschen führen. Die Redaktion in Stuttgart unterstützt dich hinsichtlich der journalistischen Anforderungen und plant mit dir die Artikel. Die Arbeit lässt sich gut mit dem zeitaufwendigen Medizinstudium vereinbaren, wenn du nicht gleichzeitig noch deine Doktorarbeit schreiben oder sehr viel nebenher jobben musst.

 

Lokalredakteur-Treffen 2009 - Foto: Thieme Bildarchiv

 Gemeinsame journalistische Fortbildungen machen Spaß

Der Lohn: Buchgutscheine und Zeitschriften-Abos

Entlohnt wirst du mit Buchgutscheinen, dem DMW-Abo und einem Frei-Abo deiner Wahl. Du erhältst einen Redaktionsausweis und am Ende der Tätigkeit ein Zeugnis über deine Mitarbeit. Manchen ehemaligen Lokalredakteuren hat die journalistische Arbeit Türen geöffnet: Sie bekamen von der Pressestelle des Uniklinikums einen studentischen Job als Mitarbeiter angeboten oder haben mit anderen Ärzten zusammen Artikel verfasst. Auch in Mitarbeiterzeitschriften von Krankenhäusern sind bereits Artikel von Lokalredakteuren erschienen. Mancher Kontakt hat auch zur nächsten Famulatur verholfen.

 

Das Special: Treffen im Verlag

Einmal im Jahr treffen sich alle Lokalredakteure im Stuttgarter Verlagshaus, um sich kennen zu lernen und auszutauschen. Journalistische Fortbildungen sind ein wichtiger Bestandteil des Treffens ebenso wie die Möglichkeit, andere Berufsgruppen aus dem Thieme Verlag kennen zu lernen.

 

Fotoworkshop beim Lokali-Treffen - Foto: Thieme Bildarchiv

 Beim Fotoworkshop lernt ihr, eure Kamera zu verstehen 

 

Der Einsatz: Das ist zu tun

Als Lokalredakteur/in bist du für die lokalen Seiten bei Via medici verantwortlich und sorgst - mit Unterstützung der Redaktion - dafür, dass regelmäßig neue Beiträge veröffentlicht werden.

 

Für diese Studienorte suchen wir zurzeit neue Lokalredakteure: 

           

  • Marburg
  • München TU
  • Rostock
  • Wien
  • Zürich

 

Bewerbung 

Haben wir dein Interesse geweckt? Wenn ja, dann bewirb dich bitte mit einem kurzen Probeartikel zu einem Thema rund um das Medizinstudium. Länge: Etwa 1 DIN A 4-Seite. Den Artikel kannst du uns per E-Mail schicken - schreib doch bitte einige Informationen zu dir selbst dazu, z.B. in welchem Semester du bist, ob du vielleicht sogar schon Vorerfahrungen hast oder was dich motiviert, Lokalredakteur/in zu werden. Bitte schick deine Mail an: via.online@thieme.de

 

 

Rückmeldungen von Ehemaligen

"Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht mit euch zusammen zu arbeiten, eine ehrliches Feedback und auch so viel Lob von euch zu bekommen und vor allem natürlich euch bei den Thieme-Wochenenden und während meiner Praktikumszeit in Stuttgart zu treffen.Ganz herzlich bedanken will ich mich auch für die journalistische Weiterbildung an den Thieme-Wochenenden und die Rundum-Versorgung während dieser Zeit, die vielen kleinen und großen Geschenke (ich bin seitdem Zwiebelfisch-Fan) und die vielen nettem Mails.Das Lokali-Dasein hat mir immer echte Freude bereitet und ich habe viel fürs Leben gelernt. Aber das PJ ist nun zu Ende und damit auch das Studium und das Lernen fürs Hammerexamen steht an (auch wenn ich das noch so richtig wahrhaben will), deswegen werde ich "meinen Platz räumen", die notwendige Zeit ist einfach nicht mehr da."

 

"Es war ein SPITZEN Wochenende mit euch! Ganz große klasse: von der Organisation, über die Vorträge und Workshops, sowie den Aufbau, die Teilnehmer bis hin zum kulinarischen Verwöhnprogramm! Ich bin immer noch ganz begeistert und werde richtig wehmütig, dass ich nächstes Jahr leider nicht mehr dabei sein werde."

 

"Es hat mir wirklich immer sehr viel Spaß gemacht mit euch zusammen zu arbeiten und ich gebe meinen Posten als Lokalredakteurin wirklich schweren Herzens auf. Das Ideensuchen, darüber zu schreiben und auch immer ein ehrliches Feedback eurerseits zu erhalten, hat mich journalistisch auf jeden Fall weiter gebracht. Auch die Thieme-Wochenenden, die ich mir (sobald das Datum bekannt wurde) dick im Kalender notiert und freigehalten habe waren jedes Mal eine wahre Freude und ich habe viel dazu gelernt. Außerdem ist es wirklich toll, wenn man euch (die man sonst nur vom Schreiben kennt) auch mal persönlich kennen lernen darf!! Dankeschön für alles :)"

 

"Ich möchte mich für das Jahr bedanken, dass ich als Lokalredakteur für Via medici online arbeiten konnte. Es hat mir viel Spaß gemacht und ich habe einige sehr interessante Leute kennen gelernt! Vielen Dank! Ich wünsch Euch alles Gute und werde weiterhin die Neuigkeiten bei der Via medici online verfolgen."

 

 "Die Arbeit mit Euch hat mir immer sehr viel Freude bereitet. Ich konnte viel lernen und habe gerne Artikel geschrieben. Noch einmal vielen Dank für die schöne und produktive Zeit."

  

"Die Zeit mit euch und den anderen habe ich genossen, wie keine andere. Die Erfahrungen, die ich in dieser Zeit gemacht habe, haben mein Leben bereichert und mein Medizinstudium verschönert. Die vielen Workshops und das fröhliche Miteinander bei den Lokali-Treffen waren jedes Jahr ein besonderer Höhepunkt. Jetzt ist es jedoch Zeit, dass jemand neues diese Erfahrungen machen darf. Vielen Dank für alles. Eure Unterstützung war Gold wert."

 

 "Mir hat die Arbeit wirklich sehr gut gefallen und ich bin sehr traurig darüber, dass ich die nötige Zeit nicht mehr aufbringen kann. Ich wollte mich bei euch für alles bedanken - war wirklich toll mit euch und mit Via medici. Besonders natürlich unsere Treffen. :-) Ich habe "schreibtechnisch" viel gelernt und durch meine Artikel haben sich für mich neue und interessante Perspektiven eröffnet. Danke, dass ihr mir diese Gelegenheit gegeben habt!"

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete