• Lernplattform
  • |
  • Kirstin Ludwig
  • |
  • 15.06.2018

via medici – das Lernprogramm fürs Medizinstudium in Mainz?

Mit via medici durch die komplette Vorklinik? Kirstin hat's ausprobiert und erzählt, wie sie mit dem Lernprogramm zurecht gekommen ist.

 

 

via medici ist eine Online-Lernplattform von Thieme. Mit via medici kannst du lernen und direkt zur Erfolgskontrolle IMPP-Fragen kreuzen. Wenn du noch mehr Wissen nachlesen möchtest, gelangst du über einen Link direkt in das passende Thieme Lehrbuch.

Lange Zeit war via medici nur für Vorkliniker interessant, inzwischen sind auch viele klinische Themen im Lernbereich aufgearbeitet.

Das Portal ist dreigeteilt: Informieren, Lernen und Kreuzen. Im Bereich „Informieren“ findest du Fakten zum Medizinstudium, Studium im Ausland, Zulassung und vielen weiteren wichtigen Themen. Der Bereich „Kreuzen“ entspricht examen online. Das bedeutet, dass hier alle IMPP-Fragen im Original hinterlegt sind. Du kannst also alle relevanten Examina üben. Zu jeder Frage gibt es einen ausführlichen Kommentar, mit dem du besser verstehen kannst, warum die richtige Antwort die einzig richtige ist. Hier sind alle Fragen für das Physikum und das zweite Staatsexamen eingearbeitet. Der Bereich „Lernen“ deckt die gesamte Vorklinik und einige Bereiche der Klinik ab.

Im Lern-Bereich kannst du zwischen drei Stufen wählen – und zusätzlich in den Speed Mode schalten. Im Speed Mode werden dir nur die Fakten präsentiert, die das IMPP bisher gefragt hat – optimal also zur Prüfungsvorbereitung und zur Auffrischung. Je nachdem, wie sehr dich ein Thema interessiert, kannst du zwischen den Bereichen „kurzgefasst“, „standard“ und „vertieft“ wählen. Du kannst auch jederzeit zwischen diesen Stufen hin und her springen. Wenn du also merkst, dass du hinter deinem Lernplan her hinkst, kannst du den Rest des Kapitels in "kurzgefasst" lernen – und hast Zeit gespart, ohne die wichtigsten Fakten aus dem Blick zu verlieren.

Für die Physikums-Vorbereitung gibt es einen 30-Tage Lernplan. Wenn du dir selbst einen Lernplan erstellen möchtest, zum Beispiel für eine Klausur, kannst du die Themen auf die to do-Liste setzen und abarbeiten. So kannst du ganz individuell dein Lernen planen.

Direkt mit der Lernplattform vernetzt ist ein Zugang zu den studentischen Lehrbüchern von Thieme. Wenn du während des Anatomie-Lernens einen Blick in den Prometheus werfen möchtest, wirst du direkt auf die entsprechende Stelle im Buch geleitet. Und wenn du genau das dann noch in der Dualen Reihe lesen möchtest, kommst du mit einem Klick auch dort genau zur richtigen Stelle. Wenn du für ein Testat aus dem Physiologie-Lehrbuch ein Kapitel vorbereiten musst, kannst du in der aktuellen Auflage lernen, aber auch die Vorauflage ist dabei. Das ist wichtig, denn häufig stehen als Vorbereitungsaufgabe nur die Seitenzahlen im Skript – und genau die ändern sich oft in der neuen Auflage. Ideal für den Präpsaal ist die Möglichkeit, einzelne Abbildungen auszudrucken. Dann kannst du den Ausdruck direkt mit in den Saal nehmen und kein Buch wird verschmutzt.

Auch für die Klinik hast du alle wichtigen Bücher immer dabei. Alle Dualen Reihen, die Kurzlehrbücher, aber auch Nachschlagewerke sind alle drin und auch per Link mit den Lerninhalten verbunden. Auch für die praktischen Phasen des Studiums bist du gut gerüstet: Wenn du in der Famulatur schnell einen Blick in die Checkliste werfen musst, kannst du mit dem Smartphone direkt zugreifen.

Ich lerne gerne mit via medici, weil ich direkt am Anfang eines Kapitels die IMPP-Relevanz sehen kann und auch sehe, wie lange ich zum Lesen des Abschnitts brauchen werde. So kann ich mir meine Zeit gut einteilen. In die Kapitel sind kurze Videos eingearbeitet, die das Lernen auflockern, aber kurz genug sind, um die Konzentration nicht zu unterbrechen.

Ich habe via medici auch genutzt, um Referate vorzubereiten. Zum ersten Herangehen an das Thema habe ich im Bereich „Lernen“ den vertieften Modus gelesen. Dann hatte ich das Thema verstanden und habe mich gut vorbereitet gefühlt. Für die Präsentation konnte ich die Bilder direkt als Power Point herunterladen und in die Präsentation einbinden. Mit den Links unter dem Lerntext konnte ich dann ohne große Suche oder Recherche direkt in die Thieme Lehrbücher springen und mir das Thema dort anschauen – und diese Lehrbücher dann als Quelle im Referat angeben.

Die Verbindung zwischen Vorklinik und Klinik ist praktisch. Im Bereich „ist vernetzt mit“, der unter jedem Kapitel angezeigt wird, siehst du direkt, wo das Thema noch vorkommt – sowohl in der Vorklinik als auch in der Klinik. Das hat mir die Vorbereitung auf mündliche Prüfungen sehr erleichtert. Ich konnte die Themen aus der Vorklinik direkt fachbezogen wiederholen. So waren auch die schwierigen Grundlagenfragen leicht zu beantworten.

Viele Inhalte des Lernbereichs sind kostenlos, du musst dich nur anmelden und kannst sie nutzen. Die Vollversion kostet 19,99 im Monat und ist monatlich kündbar. Wer länger abonniert, bekommt einen Rabatt. Jeder darf die Vollversion fünf Tage lang kostenlos ausprobieren. Bei der Vollversion ist alles dabei: der Lernbereich inklusive der Thieme-Lehrbücher und du kannst so viele Fragen kreuzen, wie du möchtest. Hier (https://viamedici.thieme.de/preise) findest du einen Überblick über die Kosten.

Du kannst via medici überall nutzen, du brauchst nur einen Internet-Zugang. Zu Hause am Computer, in der Bibliothek, auf Station oder am Smartphone – kein Problem, solange du Kennwort und Benutzername kennst. Du musst keine Programme installieren. Ich konnte so auf Station einen Ernährungsplan für ein Kind erstellen und dabei auf die „Checkliste Pädiatrie“ zugreifen – das Buch hätte ich nicht in meiner Kitteltasche gehabt. Auch das Buch Arzneimittel A-Z konnte ich schon oft in den Praktika nutzen. Dort sind alle Medikamente mit Indikationen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen aufgeführt – nicht nur mit Wirkstoffen, sondern auch mit Handelsnamen. Das erleichtert die Patientenaufnahme und Therapieplanung ungemein.

Für das vorklinische Studium in Mainz ist via medici ideal. Du brauchst keine Bücher zusätzlich zu kaufen. Sogar die Anatomie-Atlanten sind inklusive und zusätzlich gibt es noch Präparier-Videos. Dadurch, dass du auch Herunterladen und Ausdrucken kannst, bist du immer gut vorbereitet. Gerade auch die Physiologie-Testate, bei denen du oft Seiten aus einem Buch vorbereiten musst, sind mit via medici gut zu schaffen. Auch der 30 Tage-Lernplan für das Physikum passt in Mainz sehr gut. Wenn du via medici für ein ganzes Jahr buchst, bekommst du einen starken Rabatt und zahlst nur noch 11,99 Euro im Monat. Leider ist das Lernprogramm für die Klinik noch unvollständig und gerade die Themen des ersten klinischen Semesters sind noch nicht nutzbar. Allerdings sind die IMPP-Fragen mit Kommentaren für das zweite Staatsexamen schon drin, genauso wie die Thieme Lehrbücher. Im Bereich „Informieren“ findest du auch viele Inhalte, die in der Klinik wichtig sind, zum Beispiel Informationen zum Thema Famulatur im Ausland und Beispiel-Bewerbungsunterlagen in Fremdsprachen.

Hier findest du ein kurzes Tutorial zum Portal.

Schlagworte
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete