• Artikel
  • |
  • Romana Mikes
  • |
  • 21.12.2007

Basic-Lab: Eine kurze Einführung in die Laborarbeit

Seit einer Woche bin ich nun schon in Mailand, um an der Naturwissenschaftlichen Fakultät in der Abteilung für Molekularbiologie in einem Labor mitzuforschen. Damit ich nicht ganz unvorbereitet ankam, hatte ich zuvor noch einen Basic-Lab-Kurs besucht.

Für alle Studenten, die sich entschlossen haben, ihr Forschungstrimester in einem Labor zu verbringen, bietet unsere Universität in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Biomedizinische Analytik einen Laborgrundkurs an. Zu zwei Terminen konnten in diesem Jahr alle Interessierten auf freiwilliger Basis eine Woche lang jeden Abend ab 17.00 einige Tipps und Tricks für das Labor erfahren. Leider reichte diese eine Woche nicht aus, um wirklich sattelfest werden, aber wir konnten wenigstens einen Einblick erlangen.

Jeden Abend stand ein anderes Thema auf dem Programm. Vortragende der Fachhochschule für Biomedizinische Analytik brachten uns jeweils ihre Spezialgebiete näher - mit medizinisch relevanten Beispielen.

 

Mikroskopie

Am ersten Kursabend beschäftigten wir uns mit der Mikroskopie. Wir lernten nicht nur wie man ein Mikroskop richtig köhlert, sondern wir konnten uns im praktischen Teil auch gleich daran versuchen ein Differentialblutbild zu beurteilen. Außerdem wurde uns beigebracht, mit einer Zählerkammer zu arbeiten und die Dozenten zeigten uns, wie man mit Immersionsöl arbeitet.

 

Liquid handling und Lösungen

Wie pipettiere ich richtig, worauf muss ich dabei achten und welche Fehler können aus einer falschen Technik resultieren? Diese und viele andere Fragen wurden am folgenden Abend behandelt. Uns wurde beigebracht, welche Besonderheiten es in der Handhabung von sehr viskösen Flüssigkeiten gibt und man zeigte uns Tricks, wie wir mit solchen Materialen fachmännisch umgehen.

Unsere Aufgabe war es schließlich, den Cholesterinwert eines Patienten zu bestimmen. Am Ende der Untersuchung zeigte die Spektometrie, wie gründlich wir gearbeitet hatten. Schlampiges Arbeiten oder fehlerhaftes pipettieren wirkten sich sofort auf die Ergebnisse aus.

 

Immunologische Methoden

An einem weiteren Abend Abend wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen geteilt: Die eine versuchte sich am Borreliennachweis und betrachteten die Erreger mittels Fluoreszenzmikroskopie, die andere musste sich mit Multititerplatten herumschlagen, um eine Luesserologie durchzuführen.

 

Mitten im Labor

Die Arbeit im Labor ist absolutes Neuland für mich, und obwohl ich den Basic-Lab-Kurs besucht hab, gibt es für mich noch sehr viel zu lernen. Vieles, was ich hier in der Praxis mache, hatte ich in den ersten beiden Studienjahren in der Theorie gelernt. Jetzt ist alles viel anschaulicher und ich beginne erst jetzt, die meisten Dinge zu begreifen.

 

Im Rahmen des Laborgrundkurses habe ich gelernt, dass es bei der Arbeit in einem Labor zahlreiche Stolpersteine gibt, die einem am Weg zum richtigen Ergebnis im Weg liegen. Mittlerweile weiß ich auch, dass ich im Labor besonders genau und penibel arbeiten muss, und dass vieles nicht so funktioniert, wie ich es eigentlich erwartet hätte. Dennoch darf man nicht verzagen. Und wenn das "running gel" für die Gelelektrophorse

 

 

 wieder mal nicht fest werden will, dann gibt es nur Eines: einen guten starken Espresso trinken, und weiterwarten!

"Laboritalienisch" für Anfänger

Für alle, die auch einmal in einem italienischen Labor arbeiten wollen, habe ich hier eine kurze Liste nützlicher Ausdrücke zusammengestellt:

pipetta Pipette
puntale Pipettenspitze
centrifuga Zentrifuge
equilibrare ausgleichen
bascolare verschütteln
becker Becherglas
cylindro Messzylinder
pallone Messbecher
magnetino Magnet
paletta Spatellöffel
petri Petrischale
terreno Nährflüssigkeit
tappo Verschluss (z.B. Flasche)
imbuto Trichter
stufa Laborofen
goccia Tropfen

Links:

FH-Salzburg

Universität Mailand

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete