• Info
  • |
  • Thomas Lux
  • |
  • 13.05.2014

Mit Stipendium durchs Studium

Vielen Studenten wird das Studium vor allem durch eine Tatsache erschwert – Geldprobleme. Tipps und Tricks rund um Stipendien bekommst du hier.

Stipendium - Foto: Robert Kneschke

 

Gerade bei einem zeitintensiven Studium wie dem der Humanmedizin fällt es oftmals schwer sich durch jobben über Wasser zu halten. Doch neben einem Studienkredit gibt es noch weitere Möglichkeiten welche aber meist schnell mit den Worten „Da werde ich doch 'eh nicht genommen“ beiseite gelegt werden.

Genauso ist es auch mit den Stipendien. Doch hier gilt, wer sich nicht bewirbt kann auch nicht angenommen werden! Das schlimmste was dir passieren kann ist eine Absage – und das ist ein zu verkraftendes Risiko, wenn man die andere Seite der Medaille betrachtet - nämlich Geldknappheit.

Alleine auf der Homepage der Universität Würzburg werden mehrere Möglichkeiten aufgezählt. Hier ist es keineswegs so wie viele vermuten, denn eine Chance bekommt jeder - nicht nur Hochbegabte oder sozial Benachteiligte. So gibt es z.B. Stipendien für außergewöhnliche und vielversprechende Doktorarbeiten,  besonders sozial engagierte Studenten oder z.B. lokale Stipendienmöglichkeiten wie das Landkreis Diepholz Stipendium.

Tatsächlich ist es sogar so, dass es bei der Fülle an Angeboten schwer ist den Überblick zu behalten. Zur Lösung dieses Problems steht dir im Netz jedoch ein nützliches Tool zur Verfügung. Das gibt dir einen guten Überblick über deine Chancen. Jedoch ist hier wichtig: Informiere dich rechtzeitig! Denn wer die Anmeldefrist verpasst muss warten – genau wie bei der TMS.

Weiterhin gilt es natürlich stets einen professionellen Eindruck bei möglichen Stipendiengeber zu hinterlassen. Das bedeutet nicht nur eine fehlerfreie Bewerbung zu erstellen, sondern auch, dass du dein Online-Profil überprüfst und dafür sorgst, dass privates auch privat bleibt.

Mein Tipp: Reflektiere dich selbst und stelle deine Stärken in den Vordergrund, denn oft werden Stipendien für politisches Interesse, besondere sportliche, musikalische oder akademische Leistungen und auch soziales Engagement vergeben.

Daher scheue dich nicht dich zu bewerben! Zu verlieren gibt es dabei sicher nichts!  

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete