Fach Rechtsmedizin
Prüfer Dr. Karlheinz Thiele
Universität Leipzig
Datum 20.11.2014

Prüfungsprotokoll mündliches Staatsexamen Rechtsmedizin

Hattest du im Vorfeld Kontakt zu dem Prüfer?

Vorab hatte ich telefonischen Kontakt mit dem Prüfer, ein Treffen fand nicht statt.

 

Wie hast du dich auf die Prüfung vorbereitet?

Größtenteils habe ich mich mithilfe der Themen aus den Altprotokollen des Prüfers vorbereitet. Oft gefragte Themen habe ich mir genauer angeschaut. Ansonsten haben wir uns alle zwei bis drei Tage in der Prüfungsgruppe getroffen und sind verschiedenen Themen zusammen durchgegangen.

 

Welche Fragen wurden gestellt?

Tag 1:

  • 15 Minuten zum Thema Alkohol: Wie viel Alkohol ist in 100 ml Bier und 100 ml Wein vorhanden?
  • Wie rechnet man das? Kennen sie die Widmark-Formel? Fahrtüchtigkeit vs. Fahrtauglichkeit.

 

Tag 2:

  • Was wissen Sie alles zum Thema Schuss? (sehr freie Frage, ich konnte mir hier alles selbst zurecht legen, wobei er auf kleinere Schwächen direkt eingegangen ist) Einschuss vs. Ausschuss. Unterscheidung Nahschuss (relativ und absolut) vs. Fernschuss.
  • Alkohol-Rückrechnung bei der Frage der Fahrtüchtigkeit (immer zu Gunsten des Angeklagten, Rückrechnung mit stündlichem Abfall von 0,1 Promille pro Stunde, nicht in die Resorptionsphase zurückrechnen, d.h. nach Trinkende 2 Stunden draufschlagen)

 

 

Wie war die Stimmung während der Prüfung?

Insgesamt sehr angenehme Prüfungssituation in den zwei Tagen. Der Prüfer war bemüht, Fragen mit klinischer Relevanz zu stellen und hat uns, auch bei kleineren Hängern, gut durch die Prüfung geleitet. Über einen Beamer wurden Bilder und Materialien. Daher verlief die Prüfung sehr interaktiv, so wie es im klinischen Alltag häufig eben auch funktioniert.

 

 

Dein Fazit:

Top Prüfungskonstellation! Wichtig ist, dass man ruhig und vor allem strukturiert seine Fragen beantwortet. Dr. Thiele hat seine rechtsmedizinischen Lieblingsthemen: Alkohol, DNA-Bestimmung. Zum Teil waren seine Fragen schon recht speziell, allerdings ist er sich der Stellung seines Faches bewusst und bewertet äußerst fair. Alles in allem kann man sich recht gut auf die Altprotokolle stützen, bei uns allen kamen diesbezüglich nur wenige Überraschungen.

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete