Der Glaube an die Globuli - Verheißungen der Homöopathie
  • Norbert Schmacke
  • |
  • Suhrkamp Verlag
Erscheinungstermin: 07.11.2015 EUR [D] 14,00 | 1. Auflage Der Glaube an die Globuli - Verheißungen der Homöopathie

Der Glaube an die Globuli - Verheißungen der Homöopathie

Rezension von Anna Wolter.

Kurzbeschreibung:

In diesem Buch wird in fünf Beiträgen ein (kritischer) Blick auf die alternative Medizin geworfen. Warum ist sie so erfolgreich, was sind die Gefahren? Ist die evidenzbasierte Medizin in der Krise?

Zielgruppe:

Das Buch richtet sich an alle, die sich nicht vom “schönen Schein” der Alternativmedizin blenden lassen wollen und einen genaueren Blick auf - teilweise fragwürdigen - Methoden werfen möchten. Da es teilweise sehr wissenschaftlich ist, eignet es sich aber eher für Ärzte als für die “breite Leserschaft”.

Inhalt:

In fünf Beitragen von verschiedenen Autoren wird über unterschiedliche Aspekte der alternativen Medizin berichtet. Besonders hervorzuheben ist dabei der Beitrag vom Herausgeber selbst “Der Zauber der Homöopathie”. Dieser Text ist zusammen mit dem Beitrag “Antroposophische Medizin: eine kritische Analyse mit besonderer Berücksichtigung der Misteltherapie” der einzige, der tatsächlich das erfüllt, was die Buchbeschreibung vom Verlag verspricht: Gut verständlich und pointiert geschrieben geht es um den tatsächlichen Nutzen von Homöopathie bei gravierenden Erkrankungen und darum, wie Patienten hinters Licht geführt werden. Die anderen Beitrage befassen sich mit geschichtlichen Aspekten der Alternativmedizin, mit dem “notwendigen Abschied vom Paternalismus” oder behandeln die Frage, ob die evidenzbasierte Medizin in der Krise steckt.

Preis-Leistungsverhältnis:

Ich finde das Buch mit 14 Euro zu teuer, zumal nur 2 von 5 Beiträgen meiner Meinung nach wirklich ansprechend geschrieben sind und die Erwartungen des Lesers erfüllen.

Fazit:

Ich war ziemlich enttäuscht von dem Buch, da die Produktbeschreibung versprach, dass es “instruktiv und pointiert geschrieben” über die “Schattenseiten” der Homöopathie berichtet. Das trifft auf zwei Beiträge auch zu, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Die anderen Beiträge sind teilweise sehr wissenschaftlich und haben nur noch entfernt mit dem “Glaube an die Globuli” zu tun. Ich habe zwar keine Zweifel daran, dass auch diese Abhandlungen interessierte Leser finden werden - dennoch finde ich es schade, dass ein Buch das 14 Euro kostet nicht das erfüllt, was es eigentlich verspricht.

 

Dich interessiert dieses Buch? Dann klick hier!
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete