• Pilars de Pilar, M. ; Jachmann-Jahn, U.
  • |
  • Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag
Erscheinungstermin: 14.05.2012 EUR [D] 41,95 | 4. Auflage Klinikleitfaden Nachtdienst

Klinikleitfaden Nachtdienst

Andrea Bast, 5. klin. Semester, CUB Berlin

Kurzbeschreibung

Der „Klinikleitfaden Nachtdienst“ von Marieke Pilars de Pilar u.a., ist ein Nachschlagewerk für den Arzt, der sich im Nachtdienst befindet.. In dem Buch wird das weite medizinische Wissen kompakt vereint und zusammengefasst. Es werden nicht nur nahezu alle Probleme und „Problempatienten“ angesprochen, die des Nachts in der Rettungsstelle aufschlagen können, sondern es wird auch das Spektrum der Patienten abgedeckt, die sich auf den Stationen befinden.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich primär an den Arzt, der auf sich alleine gestellt schnell und kompetent Entscheidungen treffen muss. Es gibt ihm Hilfestellung, wie er seinen Nachtdienst organisieren kann, so dass die Patienten gut versorgt sind, er selbst dabei jedoch nicht auf der Strecke bleibt. Es ist aber nicht nur für den Arzt geeignet, auch Studenten, die Nachtwachen halten, können durchaus von diesem Buch profitieren, weil es umfassend alle Klinikbereiche abdeckt und typische nächtliche Probleme anspricht und Lösungswege aufzeigt.

Inhalt

Der Inhalt dieses Buches kann grob in zwei Abschnitte unterteilt werden. Der Erste befasst sich mit Hinweisen, Tipps und Tricks, wie der Arzt den Nachtdienst gut bewältigen kann Da ist zum Einen das Management – wie organisiere ich den Dienst, sodass ich auf alle Notfälle gut vorbereitet bin, und wo kann ich Hilfe finden, wenn ich nicht weiter weiß. Zum Anderen behandelt es die Logistik – wie laufen Aufnahmen und Verlegungen ab, was mache ich, wenn ein Patient verstirbt und vieles mehr. Weiterhin werden die wichtigsten Arbeitstechniken beschrieben und die typischen Nachtdienst-Probleme wie Schlaflosigkeit, Schmerzen und Bettstürze angesprochen.

Der Zweite Teil beinhaltet die Fachgebiete, die einzeln abgearbeitet werden. Hier sind die wichtigsten Erkrankungen und Notfälle aufgezeigt. Die Fachgebiete als solche sind am Rand des Buches numerisch gekennzeichnet, sodass man schnell auf die Kapitel zugreifen kann. Die Unterpunkte in den Kapiteln beginnen meist mit einem Symptom und den möglichen Differentialdiagnosen. Anschließend wird das weitere diagnostische Vorgehen beschrieben, wiederum mit den häufigsten Befunden und deren Erklärungen und Bedeutungen. Zu allerletzt werden die gängigen Therapieprinzipien erklärt. Die Akuttherapie ist als solche besonders hervorgehoben, sodass der Arzt sehr gut erkennen kann, worauf er in kritischen Momenten unbedingt achten muß. Als sehr angenehm empfinde ich, dass auch in den Fachgebietskapiteln die spezifischen Arbeitstechniken nicht vorausgesetzt werden, sondern auch hier nochmals eine Erklärung in Form einer „Schritt-für-Schritt-Anleitung“ gegeben wird.

Didaktik/Aufbau

Das Lehrbücher aus der Reihe der Klinikleitfäden sind alle ähnlich aufgebaut, sodass man sich nicht erst neu orientieren muss, wenn man diese Reihe mehrfach nutzt. Aber auch wenn dieses Buch einzeln genutzt wird kann man sehr deutlich eine Systematik erkennen, die logisch nachvollziehbar und schnell verinnerlicht ist, sodass langes Suchen und Blättern entfällt. Zusätzlich helfen zwei Lesezeichen, sich wichtige Seiten zu markieren. Die Sprache ist flüssig und leicht verständlich. Weiterhin ist mir an diesem Buch besonders aufgefallen, daß es sehr schlank (ca. 2,5 cm) und leicht ist und dennoch unheimlich viele Seiten beinhaltet (ca. 700). Dadurch findet es problemlos Platz in der Kitteltasche, ohne eine Belastung darzustellen. Das Buch ist sinnvoll und übersichtlich gegliedert. Wichtige Teilbereiche und Überschriften sind „fett“ und blau unterlegt hervorgehoben und erlauben so ein schnelles Wiederfinden bestimmter Passagen.

Relevanz für die örtliche Uni

Für die universitäre Ausbildung hat dieses Buch wenig Relevanz. Ich glaube aber, dass die Studenten auch nicht der Zielgruppe des Buches entsprechen. Es ist eher die Generation der jungen Ärzte, die hier angesprochen wird und für die das Buch ausgerichtet ist.

Preis

Das Buch kostet im Handel 39.95 €. Ich empfinde diesen Preis für die studentische Geldbörse ziemlich hart, für die ärztliche Geldbörse aufgrund des großen Umfangs und breiten Spektrums an Wissen durchaus angemessen.

Fazit

Der „Klinikleitfaden Nachtdienst“ ist ein umfassendes Werk zu nahezu allen medizinischen Fragestellungen, die nachts auf den Arzt zukommen könnten. Kompetentes und umfassendes Wissen sowie eine übersichtliche Darstellung aller relevanter Themen laden zum Nachschlagen ein und nicht nur der junge Arzt, sondern auch die „alten Hasen“ können von diesem Buch profitieren.

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete