• M. Georg
  • |
  • Schattauer Verlag
Erscheinungstermin: 29.07.2011 EUR [D] 29,95 Kultur in der Medizin

Kultur in der Medizin

Rezension von Martin Wolff, Assistenzarzt in Göttingen

Kurzbeschreibung

Anhand einer Zusammenstellung von Aufsätzen und Reden der letzten Jahre setzt sich der Chirurg und Krankenhausunternehmer Manfred Krukemeyer mit zahlreichen Facetten des ärztlichen Berufes auseinander. Zentrale Themen seiner Ausführungen sind die Arzt-Patient-Beziehung, aktuelle und kommende Herausforderungen der Medizin, sowie Fragestellungen der ärztlichen Ethik. Der Mediziner geht dabei auch auf die historische Entwicklung des Arztberufes und gewandelte Anforderungen des Arztes in der modernen Medizin sowie auf ökonomische Aspekte im Gesundheits- und insbesondere im Krankenhauswesen ein.

 

Zielgruppe

Das Buch gibt sowohl dem interessierten Laien als auch dem (werdenden) Mediziner einen fundierten Einblick in die "Kultur der Medizin".

 

Inhalt

Krukemeyer eröffnet sein Buch mit einem Vortrag über Zielsetzungen des Medizinstudiums und der ärztlichen Ausbildung. Er hebt dabei insbesondere hervor, dass der werdende Arzt mit Hilfe des Gelernten vor allem eine gute Fähigkeit zur Urteilsbildung erlangen soll, auf den Patienten eingehen und Respekt vor dessen Situation haben müsse. Anhand eines Essays über das ärztliche Gespräch erläutert der Mediziner weiter die elementare Funktion der Arzt-Patient-Beziehung – ein Motiv, welches im Buch immer wieder aufgegriffen und hervorgehoben wird. Als zukünftige Herausforderungen der Medizin benennt Krukemeyer die Notwendigkeit einer konsequenten Präventivmedizin, insbesondere vor dem Hintergrund weiter steigender Krebserkrankungen, die immer höheren Kosten im Gesundheitswesen durch Spezialisierung und Technisierung sowie die demographische Entwicklung. Dabei geht der Chirurg sowohl auf ethische Aspekte der modernen Medizin als auch auf die Verantwortung des Arztes vor dem Hintergrund veränderter Strukturen im Krankenhaus und in der Gesellschaft ein. Ernste Themen wie Sterbebegleitung und die Notwendigkeit sorgfältig durchgeführter Leichenschauen finden im Buch genauso Platz wie philosophische Abhandlungen über den Sinn des Lebens (aus ärztlicher Sicht). Für Abwechslung sorgen zudem die zahlreichen, in den Text eingebetteten Gedichte sowie die lebhaften Erfahrungsberichte aus Krukemeyers langjähriger chirurgischer Tätigkeit im In- und Ausland. Eine Rede über den Spagat zwischen der ökonomischen Führung eines internationalen Krankenhauses und der gleichzeitigen Wahrung der Nächstenliebe bildet den Abschluss des Buches.

 

Preis

Das Buch ist im Handel als gebundene Ausgabe für 29,95 € erhältlich. Angesichts der gelungenen, abwechslungsreichen Zusammenstellung von interessanten Vorträgen und Aufsätzen ist der Preis gerechtfertigt.

 

Fazit

Besonders die unterhaltsame Abwechslung zwischen informativen und gesundheitspolitischen Essays auf der einen Seite und philosophischen Ausführungen, Erfahrungsberichten und Gedichten auf der anderen Seite machen das Buch sehr gut lesbar. Krukemeyer gelingt es, trotz Aufzeigen vieler Problemfelder in der Medizin, die Begeisterung für den ärztlichen Beruf nicht aus den Augen zu verlieren.

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete