Taschenatlas Anatomie Band 3
  • Kahle, Werner; Frotscher, Michael
  • |
  • Georg Thieme Verlag
Erscheinungstermin: 21.08.2013 EUR [D] 29,99 | 11. Auflage Taschenatlas Anatomie Band 3: Nervensystem und Sinnesorgane

Taschenatlas Anatomie Band 3: Nervensystem und Sinnesorgane

Rezension von Moritz Wagner, Innsbruck

Rezension von Moritz Wagner

 

Inhalt:    

Der Taschenatlas gliedert sich in die histologischen und physiologischen Basics zum Nervensystem, anschließend wird das Nervensystem von peripher nach zentral aufgearbeitet. Diese Gliederung hat den Vorteil dass man nicht ins kalte Wasser geworfen wird. So kann man mit dem peripheren Nervensystem beginnend und zum Rückenmark hinarbeitend sämtliche monosynaptische Reflexbögen verstehen. Weiter erarbeitet man sich anhand der zahlreichen Bilder ein anschauliches Verständnis der Strukturen Hirnstamm, Kleinhirn, Zwischenhirn und Endhirn. Anhand dieser kann man sämtliche Läsionen den neurologischen Erkrankungsbildern zuordnen. Abschließend werden das Gefäß- und Liquorsystem behandelt. Dieses sollte nicht nur dem Neuroradiologen, Neurochirurgen und Neurologen bekannt sein, sondern sämtlichen Intensivmedizinern, Pädiatern und Gefäßchirurgen. Immerhin haben diese Strukturen eine große Bedeutung im klinischen Alltag (Schlaganfall, Schädelhirntraumata, Liquorabflusstörungen, ICP-Monitoring etc.). Abschließend wird das vegetative Nervensystem besprochen. Hier setzt eine Vielzahl von Medikamenten an, deren Wirkungen man nur anhand der Anatomie nachvollziehen kann. Die sensorischen Organe Auge, Ohr und Gleichgewichtsorgan bilden den Abschluss. Deren anatomisches Verständnis ist Grundlage jeder neurologischen Untersuchung.   

 

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen.

 

Fazit:

Ich kann dieses Buch als Lerngrundlage sehr empfehlen, denn die vielen ansprechenden Grafiken verhelfen einem zu einem guten Verständnis der Neuroanatomie. Das Buch deckt alle wichtigen Themen ab, ohne sich in Details zu verlieren. Der komplexen Thematik wird der Schrecken genommen, da die Themen in viele Teile zerlegt werden. Dank der anschaulichen Darstellungen kann man sich die Inhalte schnell erarbeiten.  

Dich interessiert dieses Buch? Dann klick hier!
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete