• Dörner, K.
  • |
  • Thieme Verlag
Erscheinungstermin: 15.07.2009 EUR [D] 34,95 | 7. Auflage Taschenlehrbuch Klinische Chemie und Hämatologie

Taschenlehrbuch Klinische Chemie und Hämatologie

Rezension von Melanie Fraas, 6. Semester in Leipzig

Kurzbeschreibung

Der Taschenatlas Klinische Chemie und Hämatologie fasst auf seinen fast 600 Seiten alles zusammen, was man über Labormedizin und Labordiagnostik als Medizinstudent wissen muss. Von den Tipps zur Probengewinnung, über die technische Messwerterstellung bis zur Interpretation findet man alles nach Organsystemen und Stoffklassen geordnet und kann dank des farbigen Leitsystems im Buch auch schnell mal nachlesen, wenn einem der Referenzwert oder die diagnostische Bedeutung entfallen ist.

 

Zielgruppe

Das Buch richtet sich nicht nur an Studenten zum Lernen auf die Prüfung in klinischer Chemie und Hämatologie, sondern begleitet einen den ganzen klinischen Studienabschnitt über und leistet auch bei der Vorbereitung auf das Hammerexamen sicher gute Dienste. Durch die Hervorhebung der Referenzwerte und Darstellung der diagnostischen Bedeutung einzelner Laborergebnisse, zusammen mit dem handlichen Taschenbuchformat, wird dieses Buch sicher auch zum perfekten Begleiter im Arbeitsalltag auf der Station.Vorkenntnisse werden für die Verwendung des Buches nicht benötigt, da durch die einführenden Kapitel auch die Grundlagen der klinischen Chemie vermittelt werden.

 

Inhalt

Gegliedert nach Organsystemen und Stoffklassen wird in 22 Kapiteln alles rund um die klinische Chemie und Hämatologie abgedeckt, was man sich wünscht. Dies allerdings nicht in Form eines großen Lehrbuches, sondern handlich in gewohntem Taschenbuchformat. Möchte man Details zur Pathophysiologie und Pathobiochemie, so muss man nicht erst ein anderes Buch zur Hand nehmen, sondern findet dieses Wissen eingestreut in den einzelnen Kapiteln, durch kleinere Schrift aber deutlich hervorgehoben, um sich beim schnellen Überblick nicht im Detail zu verlieren.Abbildungen und Flussdiagramme zur Erstellung klinisch-chemischer Befunde veranschaulichen auch die komplexesten Themen, wie die Diagnostik im Bereich der Endokrinologie oder auch der Gerinnungsdiagnostik. Wer schon immer Probleme hatte, den Säure-Basen-Haushalt zu verstehen, wird in diesem Buch sicher Antworten auf seine Fragen finden.

 

Didaktik

Das Taschenlehrbuch ist durch sein Farbleitsystem sehr übersichtlich gegliedert. Die Indikation für den jeweiligen Messwert wird in blauen Kästen, Referenzwerte in grünen dargestellt. Besonders interessant ist die Kostenangabe für den jeweiligen Messwert, gekennzeichnet durch Eurosymbole, um die rationale Labordiagnostik auch schon dem Studenten zu verdeutlichen. Fallbeispiele runden die einzelnen Kapitel ab und führen das eben gelernte nochmals vor Augen.

 

Aufbau

Die einzelnen Kapitel werden jeweils durch eine allgemeine Einführung eingeleitet, dann folgen die einzelnen organtypischen Laborwerte mit ihrer diagnostischen Bedeutung. Die Referenzwerttabelle und Fallbeispiele runden das Kapitel ab. Wichtige Aussagen sind durch rote Ausrufezeichen und Balken kenntlich gemacht und hervorgehoben. Schon die zweite Buchseite liefert „Auf einen Blick“ die Kapitelübersicht des gesamten Buches und ermöglicht es so, schnell die gewünschten Informationen zu finden. Ein übersichtliches und ausführliches Inhaltsverzeichnis, sowie ein Referenzwertregister und Sachverzeichnis machen das Auffinden gewünschter Inhalte zum Kinderspiel.

 

Relevanz für die örtliche Uni

Ich konnte mit dem Taschenlehrbuch Klinische Chemie und Hämatologie sowohl meine Klausur als auch die Antestate im klinisch-chemischen Praktikum ohne Probleme bewältigen. Alle Inhalte waren ausführlich und übersichtlich dargestellt und erleichterten das Lernen so ungemein.

 

Preis

Für den Preis von 34,95€ erhält man ein Buch, das für den Bereich der klinischen Chemie fast alle Fragen beantwortet und wenig Wünsche offen lässt. Ich würde mir das Buch für diesen Preis auf jeden Fall kaufen, da dies nicht nur für eine Klausur von Relevanz ist, sondern zum Begleiter für das weitere Berufsleben wird.

 

Fazit

Das Taschenlehrbuch Klinische Chemie und Hämatologie ist ein Lehrbuch und Nachschlagewerk für Studenten und Ärzte gleichermaßen. Übersichtlich und klar gegliedert macht nicht nur das Lernen damit Spaß, auch das schnelle Nachschlagen in Stresssituationen ist jederzeit durch das eingearbeitete Farbleitsystem möglich. Verständlich werden die einzelnen Laborwerte erklärt und die diagnostische Bedeutung erläutert. Besonders positiv fand ich das Kapitel über die klinsch-toxikologische Analytik, die sich nur in den wenigsten Taschenlehrbüchern wiederfinden lässt und eine gute Übersicht über diesen, vor allem notfallmedizinisch, doch sehr relevanten Bereich der Medizin bietet. Von mir eine klare Empfehlung für dieses Taschenlehrbuch, nicht nur zum Lernen auf Prüfungen, sondern auch zum immer wieder hervorholen und Nachschlagen bei allen Fragen, die sich um die Labormedizin und Hämatologie drehen.

Dich interessiert das Buch? Dann klick hier!
Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete