• Info
  • |
  • Thomas Krimmer
  • |
  • 09.05.2019

Medizinstudium an der Medical School Hamburg

Nach der Universität Witten/Herdecke und der Medizinischen Hochschule Brandenburg eröffnet nun eine dritte private Fakultät in Deutschland: Die Medical School Hamburg.

 

Die private, staatlich anerkannte MSH Medical School Hamburg bietet ab Oktober 2019 20 Master- und Bachelor-Studiengänge an. Fürs Medizinstudium gibt es voraussichtlich 90 Studienplätze.

Ähnlich wie bei den privaten Unis Witten/Herdecke und Brandenburg, zählt im Auswahlverfahren der Bewerber weniger der NC als viel mehr die Eignung fürs Medizinstudium. Die Bewerber werden in einem eigenen Verfahren ausgewählt, bei dem vor allem Leistung, Motivation und die bisherige Bildungskarriere eine Rolle spielen. Das Auswahlverfahren besteht aus einem 90-minütigen hochschuleigenen Test, der zu 25% in die Bewertung eingeht, einem 75-minütigen Gespräch und einer ebenso langen Fallsimulation.

Neben der passenden Eignung sollte der Bewerber auch einen gut gefüllten Geldbeutel haben: Pro Monat werden 1.500 Studiengebühren fällig.

 

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete