• Artikel
  • |
  • via medici
  • |
  • 08.06.2017

Neue Medizinfakultät an der Uni Bielefeld

Um die medizinische Versorgung auch in Zukunft zu sichern, sollen bald auch an der Uni Bielefeld Mediziner ausgebildet werden.

 

Die Universität Bielefeld soll um eine neue medizinische Fakultät erweitert werden. Das haben die Parteien CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen im Rahmen ihrer Koalitionsverhandlungen angekündigt.

Der Ausbildungsschwerpunkt soll in der Allgemeinmedizin liegen, da es vor allen in den ländlichen Gebieten von Ostwestfalen-Lippe an Hausärzten mangelt. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich die ausgebildeten Mediziner im Umkreis niederlassen.

Das Projekt wird voraussichtlich 50 Millionen Euro kosten, wie die Finanzierung gestaltet werden soll, ist bisher jedoch noch nicht geklärt. Auch ist noch kein genauer Zeitplan bekannt.

 

Stellungnahme des Rektors der Uni Bielefeld

 

Mein Studienort

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Werde Lokalredakteur Die Unistädte auf Google Maps
Medizin im Ausland

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

Erfahrungsbericht schreiben Auslands-Infopakete